Berauschende Schwammerl

Berauschende Pilz

Pilze gibt es in vielen unterschiedlichen Variationen, von essbar und hervorragend schmeckend über berauschend bitter bis hin zu hochgiftig und wunderschön. Es verlangt sehr viel Wissen, um mit Pilzen und Schwammerln richtig umgehen zu können.

Schwierig wird es immer dann, wenn der Pilz von seinem ernährenden Mycel getrennt wird, wodurch und wie auch immer. Die Schwammerl sind danach zwar oft noch ein Weilchen schön anzuschauen. Man kann sie trocknen und für was auch immer verwenden, nicht zuletzt auch abhängig vom Giftigkeitsgrad. Inwieweit sie die Potenz stärken, entzieht sich meiner Kenntnis. Fakt ist, dass es, wenn man sie vom Mycel trennt, mit dem weiteren Wachstum vorbei ist.

Die Gattung der Politpilze ist allen anderen Schwammerlarten sehr ähnlich. Alleingelassen im politischen Hick-Hack schaut die Welt plötzlich ganz anders aus. Alte Grapschvorwürfe wiegen plötzlich so schwer, dass die Zeit als frisch gewählter Parlamentarier beendet scheint. (kat)

Der Standard – Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: Peter Pilz tritt zurück

image_pdfimage_print

Über den Autor

3 Kommentare zu "Berauschende Schwammerl"

  1. Flirten zu Zeiten des #metoo …..

    Die Grapscherverlängerung

  2. Manche gehen über Leichen, was ist neu daran? Es ist Charaktersache, ob man so etwas tut oder nicht und Macht setzt einen speziellen Charakter voraus. Es darf den Mächtigen nicht stören, ab und zu über Jemanden hinwegzusteigen, auch wenn es Kollateralschäden dabei gibt.

  3. Zuerst Saufen bis zum Abwinken und dann sich nicht mehr erinnern können, geht für den Aufdecker Nr. 1 gar nicht. Zuerst vor der eigenen Tür kehren und vor allem, ganz leise sein. Solche Politiker sind verzichtbar.

Kommentare willkommen!