Wir haben für 70 Salzburger Obdachlose gekocht …

Caritas Carolina Hubelnig

Liebe Leserin, lieber Leser, du bist hier gelandet, weil deine Hilfe benötigt wird. Bei was genau? Das möchte ich dir hiermit erzählen.

Carolina HubelnigVon Carolina Hubelnig, Bloggerin. GUTEGUETE Salzburger Lifestyle mit Senf. Seit 2013

Armut und Obdachlosigkeit kann jeden und jede von uns treffen. Oft unerwartet und schneller, als man glaubt, manchmal aber auch schleichend und sukzessive. Gerade deswegen ist es wichtig und notwendig, Solidarität mit den Menschen zu beweisen, die oft unverschuldet in solche Notsituationen gelangt sind.

Eine Institution, die dies seit vielen Jahrzehnten betreibt, ist die Caritas Salzburg – mit Beratungsleistungen, Nothilfe und insbesondere im Winter mit Notschlafstellen für obdachlose und armutsreisende Menschen.

Caritas Carolina HubelnigDas Haus Franziskus im Salzburger Stadtteil Schallmoos ist eine solche Notschlafstelle der Caritas und bietet bis zu 70 Obdachlosen und Notreisenden Wärme und Unterkunft. Es unterstützt damit Menschen in Krisensituationen, bietet Ihnen ein Dach über dem Kopf, schenkt Ihnen ein Stück Würde und versorgt sie mit dem Notwendigsten.

Was die Klientinnen und Klienten des Hauses Franziskus außerdem erhalten, sind ein warmes Abendessen und ein Frühstück – und um genau dies sicherzustellen braucht die Caritas Unterstützung von der Salzburger Bevölkerung: bei der Bereitstellung von Essen, beim Einkaufen und Kochen, bei der Essenausgabe und bei der Finanzierung der dafür aufgewendeten Lebensmittel.

Kurz: Die Caritas Salzburg braucht dich um gemeinsam mit dir ein warmes Abendessen für die obdachlosen und notreisenden Menschen Salzburgs auf den Tisch des Haus Franziskus zu bringen.

Im Rahmen von einmaligen oder auch regelmäßigen Freiwilligendiensten läge es dabei an dir, für die Klientinnen und Klienten des Hauses Franziskus einzukaufen, zu kochen, die Speisenausgabe zu übernehmen und anschließend in der Küche wieder für klar Schiff zu sorgen.

Nimmst du diese Herausforderung an?

Caritas Carolina HubelnigIch habe vor ein paar Tagen selbst eine Gruppe Freunde eingepackt und genau das gemacht. Wir haben ein paar sehr bereichernde Stunden im Haus Franziskus verbracht, gekocht, uns ausgetauscht und ganz nebenbei mehr über die Lebensumstände von Salzburgs Obdachlosen und Notreisenden erfahren. Wir haben eine gesellschaftliche Herausforderung, die wir sonst nur aus den Medien und aus flüchtigen Kontakten kannten, näher erleben dürfen und möchten dir nun empfehlen, es uns gleich zu tun.

Das sind deine Aufgaben:

Stelle eine Gruppe von netten Menschen zusammen, mit denen du gemeinsam deinen Einsatz im Haus Franziskus verbringen möchtest. Meinen Erfahrungen zufolge ist eine Gruppengröße von vier Personen ideal.

Setze dich mit dem Team des Haus Franziskus in Verbindung und vereinbare innerhalb eines Monats einen Termin für euren Einsatz. Grundsätzlich ist dies an jedem Wochentag möglich. Wenn du etwa zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr mit dem Kochen beginnst, sollte sich bis zur Essensausgabe alles schön ausgehen.

Plane deinen Einsatz:

Nicht jeder von uns hat schon einmal für 70 Personen ein Abendessen auf den Tisch gebracht. Für Anfänger ist es daher empfehlenswert, ein Gericht zu planen, das einfach und sicher gelingt. Es gibt dabei ein paar Punkte, die du beachten solltest: Schweinefleisch können etwa einige Klienten und Klientinnen aus religiösen Gründen nicht essen, scharfe Gerichte und Reisgerichte kommen oft weniger gut an, als andere.

Gehe einkaufen:

Direkt neben dem Haus Franziskus ist eine Hofer-Filiale, wo du praktisch einkaufen kannst. Wir haben bei unserem ersten Besuch einen herbstlichen Eintopf mit Kürbis, Kartoffeln, Linsen und Putenwürstln gekocht und zusätzlich eine große Kiste Obst besorgt. Für 70 Leute haben wir dazu rund 65 € ausgeben. PS: Bananen sind besonders beliebt.

Nun geht es ans Kochen

Ddas Haus Franziskus hat eine voll ausgestattete Küche, du musst also, abgesehen von Lebensmitteln, nichts mitbringen. Grundzutaten wie Salz, Gewürze oder Öle sind vorhanden.

Die Essensausgabe

Ab 19:00 Uhr treffen die Klientinnen und Klienten ein und erhalten ihr Abendessen. Die Essensausgabe übernimmst dabei auch du, kochst Tee und erledigst das schmutzige Geschirr. Um etwa 21.00 Uhr solltest du mit allem fertig sein.

Caritas-Salzburg-Haus-Franziskus

Du möchtest einen Freiwilligendienst im Haus Franziskus übernehmen?

Auf der Webseite der Caritas findest du dazu alle notwendigen und weiterführenden Informationen und Kontaktdaten der Verantwortlichen.

Danke!

Infos zu Carolina Hubelnig
Orginalartikel auf  GUTEGUETE >
Bloggerin, GUTEGUETE, Salzburger Lifestyle mit Senf. Seit 2013.
Mitglied der Salzburger Blogger

image_pdfimage_print

1 Kommentar zu "Wir haben für 70 Salzburger Obdachlose gekocht …"

  1. Kurt G. Maurer Kurt G. Maurer | 7. Dezember 2017 um 15:02 |

    Gratulation zu dieser Kocherei! Viele reden nur, Ihr habt geholfen. Hoffentlich gibt es NachahmerInnen.
    Kurt

Hinterlasse einen Kommentar