Schifferweihnacht. Stille Nacht in Oberndorf

Stille Nacht in Oberndorf

Am 24. Dezember 1818 erklang das Weihnachtslied “Stille Nacht, heilige Nacht” erstmals in der Kirche St. Nikola in Oberndorf. Es wurde von den Freunden Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr, dem Komponisten und Texter, vorgetragen. Von hier aus sollte es seinen Weg rund um die Welt gehen.

Karl TraintingerVon Karl Traintinger

Oberndorf hat in den letzten Jahren den alten Pfarrhof in eie sehenswertes Stille Nacht Museum umgebaut. Die Schwerpunkte sind: Stille Nacht, die Salzach-Schifffahrt und die Ortsgeschichte. Es wird dem Besucher die schwere Zeit der niedergehenden Schalzachschifffahrt und die daraus resultierende Armut der Schiffer vor Augen geführt. Es werden auch die Wege der Verbreitung des Liedes durch Tiroler Sänger aufgezeigt.

Das Museum befindet sind in unmittelbarer Nähe zur weltberühmten Stille-Nacht-Kapelle (Gruber-Mohr-Gedächtniskapelle), die auf dem Bauschutthügel der abgerissenen St. Nikola Kirche errichtet wurde.

Infos:
Stille Nacht Museum Oberndorf >
Stille Nacht Kapelle Oberndorf >
Stille Nacht Gesellschaft >
Stille Nacht in der Dorfzeitung >

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Schifferweihnacht. Stille Nacht in Oberndorf"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*