Frank Goldammer: Tausend Teufel

Frank Goldammer | Foto: dtv/ Dieter Brumshagen

Frank Goldammer | Foto: dtv/ Dieter Brumshagen

Goldammer: Tausend Teufel

Autor: Frank Goldammer
Titel: Tausend Teufel – Kriminalroman
ISBN: 978-3-4232-6170-8
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Klappentext:

Dresden 1947: Im zweiten Jahr nach Kriegsende gehört die Stadt zur sowjetischen Besatzungszone und ist nach wie vor eine Trümmerwüste. Im klirrend kalten Winter wird das Leben beherrscht von Wohnungsnot, Hunger und Krankheit.

Kriminaloberkommissar Max Heller von der neu gegründeten Volkspolizei wird an einen Tatort in der Dresdner Neustadt gerufen. Doch bevor er mit den Ermittlungen beginnen kann, wird der tot aufgefundene Rotarmist bereits vom Militär weggeschafft.

Zurück bleiben eine gefrorene Blutlache und ein herrenloser Rucksack, in dem Heller eine grauenhafte Entdeckung macht: den abgetrennten Kopf eines Mannes.

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Der Alltag nach dem 2. Weltkrieg in der Russenzone in einem komplett zerstörten Dresden gestaltet sich für alle Menschen schwer. Während die Russen im Überfluss schwelgen, sind die Deutschen knapp vorm Verhungern. Viele ehemalige Parteimitglieder der NSDAP sind nun plötzlich treue SED Mitglieder, bekommen Vergünstigungen und biegen sich ihre Wahrheiten zurecht.

Max Heller, Volkspolizist, war weder in der NSDAP noch lässt er sich jetzt dazu überreden der SED beizutreten, trotz der Schikanen denen er und seine Familie ausgesetzt sind.

Bei klirrender Kälte geschehen grausame Morde, deren Ursache offensichtlich im Umfeld der höheren russischen Parteibonzen zu suchen ist. Max Heller lässt sich weder bevormunden, noch manipulieren und geht stur und unbeirrbar seinen Weg zur Aufklärung der Greueltaten. Dabei mischen die Parteigenossen ordentlich mit, versuchen Ihn gegen andere auszuspielen und auf ihre Seite zu ziehen. Ein politisches Machtspiel entbrennt, ein Sumpf von Missbrauch, Gewalt und Grausamkeit wird langsam und stetig von Max Heller offen gelegt. Als er im Wald das Zeltlager einer Gruppe gewaltbereiter, ums Überleben kämpfender Waisenkindern entdeckt, werden die Ermittlungen fast zu einer persönlichen Obsession.

Großartiger Kriminalroman, toll geschrieben, fesselnd, spannend, sehr empfehlenswert.

Dorfzeitung.com

Die Dorfzeitung abonnieren

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Freunde helfen durch ein Zeitungsabo (Steady-Mitgliedschaft). Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Views: 0

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Frank Goldammer: Tausend Teufel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*