Tony Parsons: In eisiger Nacht

Parsons Tony Tony Parsons | Bastei Lübbe © Olivier Favre

Parsons_Eisige_NachtAutor: Tony Parsons
Titel: In eisiger Nacht
Kriminalroman
ISBN: 978-3-4041-7621-2
Verlag: Bastei Lübbe AG

Klappentext:
Ein Schicksal – Schlimmer als der Tod.
London, an einem frostigen Wintermorgen. Bei einem Einsatz erwartet Detective Max Wolfe ein schrecklicher Anblick: In einem Kühllaster liegen zwölf erfrorene Frauen. Offenbar hatten sie noch versucht, sich aus ihrem eisigen Gefängnis zu befreien – vergeblich.

Alles deutet darauf hin, dass sie von Schleusern illegal ins Land geschafft wurden. Doch warum mussten sie sterben? Als man im Führerhaus des Lasters nicht zwölf, sondern dreizehn Pässe entdeckt, schöpft Max Hoffnung: Wo ist die dreizehnte Frau? Lebt sie vielleicht noch?

Auf der Suche nach ihr tauchen Max und seine Kollegen tief in die dunkle, gefährliche Welt des Menschenhandels ein – und nicht jeder von ihnen wird lebend zurückkehren…

Rebecca SchönleitnerRezension von Rebecca Schönleitner
Max Wolfe ist ein engagierter, sympathischer Detective in London. Alleinerziehender Vater einer klugen Tochter, bewältigt er den Balanceakt zwischen Familie und Beruf mit Hilfe der netten Mrs. Murphy.
Der Fund von 12 erfrorenen Frauen in einem Laster macht ihm schwer zu schaffen. Er ermittelt in dem grauenhaften Milieu zielstrebig und beißt sich fest.

Der Roman ist sehr gut geschrieben, spannend und logisch aufgebaut. Die Tatsache des Menschenschmuggels ist hochaktuell, brisant und geht unter die Haut. Mit welcher Skrupellosigkeit und Kälte Frauen als Ware behandelt werden erschütterte mich zutiefst.

Sehr empfehlenswerte, gute Kriminalliteratur!

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Tony Parsons: In eisiger Nacht"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.