Lilly Naneen & die Gigolos

Lilly-NaneenAlle Fotos: KTraintinger, Dorfbild

Es macht unheimlichen Spaß, wenn man als Flachgauer Dorfbewohner hin und wieder in vollen Zügen das Stadtleben genießen kann. So geschehen am letzten Sonntag bei einem Fünf-Uhr-Tee im Café Wernbacher in Salzburg.

Karl TraintingerVon Karl Traintinger

Bei einem großen Einspänner und einer sündhaft guten Himbeerschnitte nahmen mich die Musiker (Nane Frühstückl – voc, Helmar Hill – piano, Tom Grubunger – drums) mit auf eine nostalgische Zeitreise zu den Melodien der 20iger – 50iger Jahre des letzten Jahrhunderts. 

Helmar Hill hat die Lieder von Zarah Leander, Marlene Dietrich, Hildegard Knef, Margot Hielscher und Fritzi Massary, um nur einige Interpreten zu nennen, für Lilly Naneen & die Gigolos in hervorragender Weise arrangiert. Nane Frühstückl konnte mit ihrer ausdruckstarken Stimme und dem ihr zueigenen Fingerspitzengefühl in der Interpretation der Lieder das Publikum begeistern.

Ich hoffe, dass die Konzertserie im Herbst fortgesetzt wird. So ein Fünf-Uhr-Tee ist schon ein Wochenendausklang, wie man sich ihn hin und wieder gönnen sollte!

Nane Frühstückl in der Dorfzeitung >

image_pdfimage_print

1 Kommentar zu "Lilly Naneen & die Gigolos"

  1. Die Nane und ihre Gigolos sind gut, wenn es sich einrichten ließ, war ich auch da. 2x habe ich sie gehört. Beim letzten Mal hat der Egon gefehlt! Trotzdem, es war super. Hoffentlich geht diese Konzertreihe im Herbst weiter! 😍

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.