„Welcome! Welcome! Welcome!“

Bei den Schlossbergspielen Mattsee sorgten die Turbulenzen des Ehepaars Frasinger in den drei „Sommerfrische“-Produktionen des Autors und Regisseurs Helmut Vitzthum für beste Unterhaltung. Nun stehen Traudi und Karli im Kleinen Theater auf der Bühne, wo am 2. Mai 2018 die Premiere einer reduzierten Fassung stattfand.

Elisabeth Pichler

Von Elisabeth Pichler

Der Nebenerwerbsbauer Karli ist sauer. Will doch seine Frau Traudi, des leicht verdienten Geldes wegen, in ihrer etwas heruntergekommenen Pension Flüchtlinge einquartieren. Als die überaus engagierte Frau Bürgermeister mit dem Ehepaar Amina und Hamid Al Sayd vor der Türe steht, kann sich Karli kaum zu einer Begrüßung aufraffen.

Um das Zusammenleben zu erleichtern, findet tags darauf ein Integrationskurs statt. Dabei werden so sensible Themen wie die Benützung einer Toilette, die Gleichberechtigung von Frauen und das bei uns unübliche Handeln angesprochen. Bald schon sieht Karli seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Taucht doch Hamid mit einem Gebetsteppich in seiner guten Stube auf, um bei Sonnenaufgang das morgendliche Gebet zu verrichten. Ein Kulturclash ist also vorprogrammiert.

Auch beziehungstechnisch schaut es bei den Frasingers nicht rosig aus, denn Traudi hat genug von ihrem sturen Mann, der nur im Stallgewand herumsitzt und Bier trinkt. Sie möchte wieder einmal ausgehen, um Pension und Kühe für kurze Zeit zu vergessen. Ob da eine Paartherapie wirklich helfen kann? Auch bei Familie Al Sayd ist Stress vorprogrammiert, denn das Warten auf den Asylbescheid zieht sich in die Länge und eigentlich haben die beiden nur den einen Wunsch: Sie wollen ihr altes Leben zurück.

Traudi Frasinger (Andrea Graf) hat es wirklic…

Views: 0

Dorfladen

1 Kommentar zu "„Welcome! Welcome! Welcome!“"

  1. Ein Kiebitz Ein Kiebitz | 5. Mai 2018 um 18:47 |

    Dieses Stück hat mich nicht begeistert.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*