Eva Völler: Auf ewig mein

Eva VoellerEva Völler | © Olivier Favre / dtv

Eva Völler: Auf ewig meinAutor: Eva Völler
Titel: Auf ewig mein
ISBN: 978-3-8466-0058-0
Verlag: one Verlag

Klappentext:
IN ACHTZIG TAGEN UM DIE WELT – SIEH ZU, DASS DU NICHT ZU LANGSAM BIST.
WILLST DU GEWINNEN? DANN MACH KEINEN FEHLER.
SCHEITERST DU? DANN WIRD ES KEIN ENTRINNEN GEBEN.

Neue Herausforderungen für Anna und Sebastiano!
Ein unbekannter hat die Zeitmaschine gestohlen und im Jahr 1873 rund um die Welt neue Portale geschaffen. Menschen aus der Zukunft drohen so, für immer in der Kolonialzeit zu stranden. Der Fremde verstrickt Anna gegen ihren Willen in ein teuflisches Spiel, bei dem sie und ihre Freunde von der Time School eine historische Reise rund um die Welt machen und die Portale schließen müssen – in achtzig Tagen! Gewinnen sie, bekommen sie die Zeitmaschine zurück. Scheitern sie, ist nicht nur das Spiel verloren. Denn dann erwartet auch Sebastiano ein schreckliches Schicksal…

Rezension von Sonja Schönleitner
Zusammen mit Sebastiano, Fatima, Ole und Barnaby muss Anna im Jahr 1873 den, im bekannten Buch ,,In achtzig Tagen um die Welt,,, beschriebenen Weg nachreisen. Dabei müssen sie aber nicht nur rechtzeitig wieder ankommen, sondern auf ihrem Weg auch noch jede Menge Rätsel lösen, um die Portale zu finden und zu schließen.

Und zu allem Überfluss wird sie auch noch schwanger und muss ihr ungeborenes Kind vor den gegnerischen Parteien schützen, die man nicht immer sofort erkennt. Doch trotz allem kann sie immer auf ihre Freunde zählen, die immer zu ihr halten.

Die Spannung wird bis zum Ende aufrecht gehalten, mit einem unerwarteten Twist am Ende.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Eva Völler: Auf ewig mein"

Hinterlasse einen Kommentar