Ken Follett: Mitternachtsfalken

Ken Follett am Hatfield House in Hertfordshire, © Olivier FavreKen Follett am Hatfield House in Hertfordshire | Foto: Bastei-Lübbe © Olivier Favre

Autor: Ken Follett
Titel: Mitternachtsfalken
Aus dem Englischen von Till Lohmeyer und Christel Rost
Illustrationen von Tina Dreher
ISBN: 978-3-4041-7649-6
Verlag: Vollständige Taschenbuchausgabe der im Gustav Lübbe Verlag erschienen Hardcoverausgabe
Erschienen: 29.03.2018

Klappentext:

Sie sind mutig wie junge Falken und kämpfen in einer Zeit der Entscheidung gegen Gewalt und Terror

Europa, 1941. In England fragt sich Hermia Mount, Agentin des MI6, woher die hohen Verluste der britischen Fliegerstaffeln kommen. Im besetzten Dänemark stößt Harald Olufsen, ein 18jähriger Oberschüler, auf eine geheime Radarstation der Deutschen. Rasch ist ihm klar: Die Information über ihre Existenz könnte dem Krieg eine entscheidende Wende geben. Harald weiß von Hermias Aktivitäten für den Geheimdienst und möchte ihr helfen. Doch zwischen ihm und ihr liegt eine Welt voller Feinde – und die endlos Weite des Meeres…..

 Rezension von Rebecca Schönleitner

Eigentlich würde es reichen, wenn ich kommentarlos den Namen des Autors hinschreibe, denn Ken Follett macht Buchstaben zum Abenteuer. Egal welches Thema er anpackt, es ist immer hervorragend recherchiert und großartig ausgeführt.

Dieses Werk, wie immer in einem Zug gierig gelesen, da es einfach unmöglich ist aufzuhören,  führt uns ins dritte Reich im besetzten Dänemark. Harald Olufsen gerät eigentlich ungewollt in die dänische Widerstandsgruppe und kann durch seinen mutigen, einzigartigen Einsatz die Engländer über die Radarstation der Deutschen in Dänemark informieren.

Wieder ein spannendes, großartiges Buch von Ken Follett. Sehr empfehlenswert!

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Ken Follett: Mitternachtsfalken"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.