Obstsortenbestimmung

Bramberg. Ich bedanke mich herzlich bei Susanna Vötter-Dankl und Christian Vötter vom Kulturverein TAURISKA für die Einladung einen Vortrag beim Kohr-Cafe am Bramberger Wochenmarkt zum Thema Obstsorten zu halten. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und ich war begeistert über das große Interesse.

Von DDI Elisabeth Schüller, ARCHE NOAH Obstexpertin

Das Angebot zur Sortenbestimmung wurde von einigen Mitgliedern und Gästen genutzt und viele alte Sorten konnten identifiziert werden. Die Sorten, die wir als Obst-Experten der ARCHE NOAH nicht sicher bestimmen konnten, sind umso interessanter.

Hier, in der Gegend von Bramberg gibt es noch viel zu entdecken und bestimmt auch einige Lokalsorten, die nur hier vorkommen. Ich bewundere das Engagement, mit dem in Bramberg für die Nutzung der alten Obst-Bestände gearbeitet wird. Nur durch die Nutzung kann auch die Erhaltung der alten Sorten sinnvoll betrieben werden.

Obstsortenbestimmung

Obstsorten können nicht einfach in einem Museum erhalten werden; sie müssen als Bäume gepflanzt, gepflegt und immer wieder erneuert, also veredelt werden. Mit der Obstpresse hat Bramberg ein wertvolles Werkzeug für die Erhaltung der Streuobst-Bestände.

Hier wird die reiche Ernte zu herrlichem Saft gepresst, der sich sogar mehrere Jahre hält. Begeistert haben mich auch die innovativen Ideen zum Beispiel das Apfel-Trester-Pulver oder die Wohlfühlplatten.
Auch die Press-Rückstände werden so zu einem wertvollen Produkt, das die Wertschöpfung aus den alten Sorten und Streuobst-Beständen noch deutlich erhöhen kann.

Das macht es attraktiv, die Bäume und damit auch die alten Sorten wieder zu pflegen und zu erhalten. Wenn ich im Namen der ARCHE NOAH hier einen Beitrag leisten konnte freut mich das ganz besonders.
Wir werden weiter zusammenarbeiten für die Obstvielfalt.

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Obstsortenbestimmung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*