dorfzeitung _quer
Haylen_Beck_Philip o´Neill

Haylen Beck: Ohne Spur

Haylen Beck - Ohne Spur

Autor: Haylen Beck
Titel: Ohne Spur – Thriller
          Aus dem Englischen von Wolfram Ströle
ISBN: 978-3-4232-1764-4
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Erschienen: 21. 09. 2018

Klappentext:
Audra Kinney flieht mit ihren zwei kleinen Kindern vor ihrem gewalttätigen Ehemann. Mit dem Auto will sie zu einer Freundin nach San Diego, ans andere Ende der USA. Doch mitten in der Wüste von Arizona wird sie von der Polizei angehalten. Im Kofferraum ihres Wagens findet der Sheriff ein Päckchen Marihuana, das Audra noch nie gesehen hat. Alle Unschuldsbeteuerungen sind zwecklos – sie wird verhaftet. Und was dann kommt, hätte sie sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht vorstellen können. Denn plötzlich sind ihre Kinder verschwunden. Der Sheriff behauptet, Audra sei allein im Wagen gewesen. Die Welt hält Audra für eine Mörderin. Und ihr Wort steht gegen das des Sheriffs. Kein Mensch glaubt ihr. Bis auf einen.

Rezension von Rebecca Schönleitner

Der Albtraum jeder Mutter.

Audra
ist eine starke Frau, die wie ein Stehaufweibchen immer wieder von vorne
beginnt. Ihr schwacher, gewalttätiger Mann steht unter der Fuchtel seiner
Mutter und versucht sie mittels Alkohol und Drogen von sich abhängig zu machen.
Als sie endlich erkennt, welchen Manipulationen sie in dieser Ehe ausgesetzt
ist, packt sie ihre zwei Kinder ein und flüchtet quer durch die USA. In Arizona
wird sie von einem korrupten Polizisten aufgehalten und der Thriller beginnt
erst richtig. Ihre Kinder werden entführt, und die Executive und alle Welt
behaupten, Audra hätte es selbst getan. Wir Leser wissen natürlich, dass sie es
nicht wahr, aber wie kann sie Ihre Unschuld beweisen, vor allem ihre Kinder
retten?

Sehr gut geschrieben, kaum Einleitung, der Leser wird sofort in den Thriller hineingeworfen. Nichts für schwache Nerven und unglaublich spannend. Ich musste in einem Zug durchlesen, konnte einfach nicht aufhören.