Linus Geschke: Tannenstein

Linus Geschke | Foto: dtv/ Bogenberger

Autor: Linus Geschke
Titel: Tannenstein
ISBN: 978-3-4232-6218-7
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Erschienen: 31.01.2019

Klappentext:

Wenn der Wanderer kommt, sterben Menschen. Elf in Tannenstein, einem abgelegenen Ort nahe der tschechischen Grenze. Ein Tankwart im Harz, eine Immobilienmaklerin aus dem Allgäu. Der Killer kommt aus dem Nichts, tötet ohne Vorwarnung und verschwindet spurlos.

Der Einzige, der sich ihm in den Weg stellt, ist Alexander Born: ein Ex-Polizist mit besten Kontakten zur Russenmafia. Einst hatte der Wanderer seine Geliebte getötet, jetzt will Born Rache – und wird Teil einer Hetzjagd, die dort endet, wo alles begann: Tannenstein.

Rezension von Rebecca Schönleitner

Tannenstein, ein kleiner Ort an der tschechischen Grenze. Ein wortkarger Bewohner, „der Wanderer“, der sich vor einem Jahr dort niedergelassen hat, ermordet plötzlich, anscheinend vollkommen unmotiviert, elf Menschen. Einfach so.

Alexander Born, ein kriminell gewordener Ex-Polizist wird endlich aus dem Gefängnis entlassen und hat nur eines im Sinn: Rache. Denn der Tod seiner Geliebten Lydia geht ebenfalls auf das Konto des „Wanderers“.
Was auf den ersten Blick ganz einfach scheint, entwickelt sich in diesem sensationellen Thriller zu einem entsetzlichen Geflecht aus Menschen- und Waffenhandel. Über allem schwebt die russische Mafia, die nicht zimperlich foltert, vergewaltigt und mordet.

Nichts ist so, wie es zu sein scheint und zum Schluss fragt man sich: Wer ist jetzt tatsächlich der Kriminelle, bzw. gibt es wirklich eine klare Grenze zwischen Gut und Böse?

Großartig geschrieben, sensationelle Handlung, der erste Teil der Alexander Born Serie ist nichts für schwache Nerven, ich habe das Buch verschlungen.

image_pdfimage_print

Dorfladen

1 Kommentar zu "Linus Geschke: Tannenstein"

  1. Liebe Frau Schönleitner,
    ich habe das Buch auf Grund Ihrer Rezension gekauft und es war wirklich sehr spannend.
    Danke für die Empfehlung.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.