dorfzeitung _quer

Dem ausklingenden Sommer noch einmal tropische Atmosphäre abgewinnen, war das Ziel bei der Open Air Veranstaltung in Rückl`s Wia z`haus in Bürmoos/Zehmemoos am 25. August. Das cubanische “Temperamentzäpfchen” ROSALIA de CUBA mit ihrer Band spielte cubanische und südamerikanische Musik, und die vom Feinsten.

Rosalia de Cuba. Foto: Alois Fuchs

Nur “Karibikfieber” wollte am Anfang nicht so recht aufkommen, nun ja, das Publikum kam ja schließlich vom 48. Nördlichen Breitengrad und es bedurfte zahlreicher Latino-Stücke um die Temperaturen und das Temperament steigen zu lassen.

___STEADY_PAYWALL___

Foto: Alois Fuchs

Den Aufforderungen Rosalias, mit erotischen Verrenkungen verbunden, konnten schließlich die wenigsten widerstehen und bald war auf der Bühne kein Platz mehr für die Sängerin. Diese wurde von den zahlreichen Tänzerinnen und Tänzern aus dem Publikum mit Salza, Merenge und Manbo zum Viebrieren gebracht. Auf alle Fälle ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse mit Seltenheitswert in weiter Umgebung.

Foto: Alois Fuchs

Caribbean night in Bürmoos

To give the ending summer tropical atmosphere was the purpose of the open air event on August 25th at Rückl’s Wia z’haus in Bürmoos/Zehmemoos. The Cuban singer Rosalia de Cuba and band showed temperament and vivacity by playing Cuban and South-American music in an excellent way. Only the audience needed some time to get into the “tropical fever”. Maybe because they came from the northern hemisphere. They needed a lot of Latin music to high up temperature and temperament. But hardly anyone could resist Rosalia’s encouragement, mixed with erotic gestures and soon there was no room left on stage for Rosalia. A large number of dancers out of the audience made the stage vibrate by dancing salsa, merenge and mambo. It was in fact a first-rate event with scarcity value round Bürmoos. (Eine Zeitlang ist die Dorfzeitung zweisprachig erschienen)