Blues & Soul beim Ehringer

“How can a poor man stand such times an live? When the working day is gone, the girls wanna have fun! You´ve a gig for me?”

Der österreichische Schlagzeuger Mark Rich, Wahlberliner, wirkt als “Freelancer” in einer Vielzahl der großstadtüblichen Telefonband mit. Der gewonnene musikalische Horizont und das Wissen um die Querverbindungenm Connections der Musiker zwischen “Commercial Sheets, Easy Jazzlistening, Soul und Blues” machen ihn als Sessonleder und -opener zum unverzichtbaren Partner der Berliner Live-Musik-Szene. Die Mark Rich Band ist das Ergebnis.

Mark Rich Band feat. Tom Blacksmith on road

Tom Blacksmith ist Bluessänger und Gitarrist und tatsächlich gelernter Schmied. Er tritt meist in Trioformation mit Bass und Schlagzeug auf. Dadurch schafft er seinem freien, auf den Augenblick bezogenen Gefühl für Blues und Soul Raum. Er bringt die “Massage” rüber. Spaß an der Sache, Flexibilität und Spontanität sind ein wesentliches Merkmal seiner Auftritte im Spannungsbogen Straßenmusik und “High End” Bühnen. Er lebt und erlebt den Blues: Chicago – das Ende des langen Weges der Hoffnung der schwarzen Bluesmusiker aus dem Süden, aus Louisiana, aus den Sümpfen des Mississippi-Deltas, aus New Orleans und Memphis. Chicago – der Aufbruch der weißen Bluesmusiker in den “Goldenen Westen”, dr Beginn des Hoffnungshighways, der “Route 66”. Tom Blacksmith lebte und schöpfte ihre Urkraft aus dem Blues. (Robert Hutja)

Der Konzertbesuch war gerade noch kostendeckend, die Musik sensationell! (KTraintinger)


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Blues & Soul beim Ehringer"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.