Der Turnerwirt (2)

Turnerwirt

Der Grund für den Ankauf dieser Lichtung (Einfang) 1874 für die Errichtung eines Wirtshauses direkt am Rand des großen Bürmooser Moores dürfte die Gründung der Bürmooser Glasfabrik, der Benedikthütte, im Jahr 1972 gewesen sein.

Wolfgang Bauer

Von Wolfgang Bauer

Das Haus liegt direkt an der damals schon bestehenden Straße zwischen dem neuen Ort Bürmoos und dem 2 Kilometer entfernten Obereching. Hier kamen die Fuhrwerke vorbei, die den für die Glaserzeugung nötigen Quarzsand vom Schlößl am Haunsberg und die Kalksteine dafür von der Salzach zur Hütte fuhren – und die Fuhrleute waren oft durstig.

Wann die Gasthauskonzession erteilt wurde, konnte nicht festgestellt werden, der Amtskalender für ländliche Gebiete existiert erst seit 1886 und da bestand der Turnerwirt bereits. Die Größe der dazugehörigen Landwirtschaft von 12 Joch Wiese und Acker (Korn, Gerste, Hafer, Weizen, Erdäpfel) sowie 2 Joch Wald reichte für 5 Kühe, 2 Stiere und bis zu 12 Schweine.

Bei dem Kaufvertrag ist interessant, daß bereits ab 1871, verbindlich ab 1876, das metrische Maßsystem eingeführt wurde, welches Joch (5755 m2) und Quadratklafter (3,597 m2) ablöste. Sie wurden aber noch jahrzehntelang verwendet.

Das Haus befand sich nach der Grundbucheintragung von 1874 bis 1896 im Besitz von Karl und Elise Dorfleitner je zur Hälfte. Verkäufer waren Jakob und Walburga Schnaitl vom Massingergut in Obereching, die den Einfang um 200 Gulden Österr. Währung verkauften. Kaufvertrag vom 5. 1. 1874.

Vom Turnerwirt Dorfleitner ist nicht allzuviel bekannt. 1879 bekam er die Hausnummer Obereching 34.

Ein Steuerbüchel belegt jedenfalls die Bewirtschaftung von 1891 bis 1896. Am 5. Juni 1894 starb der in Eggelsberg geborene Turnerwirt Karl Dorfleitner in Bürmoos 34 mit 61 Jahren. Er ist also 1833 geboren. Seine Frau wird am 5. 11. 1894 Alleinbesitzerin. Sie führte das Wirtshaus zumindest noch zwei Jahre allein weiter, bevor sie es an Josef Trausinger verkaufte.

Steuerbüchel von Karl und Elise Dorfleitner

Steuer 1891:  
Grundsteuer: 3 Fl 39 Kr.
Hausklassensteuer     3 Fl 07 Kr

Steuer 1896:  
Grundsteuer: 2 Fl 36 Kr
Hausklassensteuer: Ohne Bezeichnung     2 Fl 05 Kr

*Fl = Florin/Gulden, Kr = Kreuzer

Josef Trausinger

Josef und Theresia Trausinger

Der zweite Turnerwirt Josef Trausinger ist am 27. 2. 1862 in Senftenbach, Bezirk Ried geboren worden, seine Frau Theresia, geb. Auer, am 7. 8. 1873 in Obernberg, OÖ als Tochter des Anton Auer, Schuhmacher in Obernberg und der Karolina geb. Berger.

Die Hochzeit fand am 18. 11. 1896 in St. Georgen statt (die Braut war bereits schwanger) Sie wurde für die Hochzeit großjährig erklärt. Das Paar wurde am 6. 11. 1896 durch Kauf Eigentümer des Turnerwirtes.

Josef Trausinger war ein lediges Kind der Wirtschafterin Katharina Trausinger aus Ufer 229, Pfarre Obernberg. Er …

Visits: 80

Dorfladen

1 Kommentar zu "Der Turnerwirt (2)"

  1. Hannah buermooserin | 21. Oktober 2019 um 19:28 |

    Es ist beeindruckend, wieviel Herr Bauer über Bürmoos weiß!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*