Salzburg, du Stadt meiner Träume

Salzburg, du Stadt meiner Träume

Salzburg ist im Lovley-Planet Reiseführer “Best in Travel 2020”. Das hat der nach eigenen Angaben größte US Reisebuchverlag der Welt gesprochen, ähh geschrieben, howgh.

Noch hat das zwar der amerikanische Präsident nicht auf Twitter kommentiert, aber bei ihm weiß ja niemand, warum er manches tut oder auch nicht. Vielleicht ist ihm nur noch nicht zu Ohren gekommen, dass er bei einem eventuellen Salzburgbesuch für Leitungswasser bezahlen muss, so es ein Kellner serviert. Business is business.

Die einen freuen sich, wenn die Besucher immer mehr werden, andere wieder sehen das eher nicht so euphorisch. Einig sind sich vor allem die Touristiker darin, dass wenige Gäste, die sehr viel zahlen, besser sind als sehr viele, die wenig Geld dalassen.

Es geht so wie immer um die Sichtweise. Und als Hardcore-Busfan kann man sogar den unzähligen Reisebussen in der Paris-Lodron-Strasse einiges abgewinnen. Noch dazu wenn man weiß, dass Reisebusse den geringsten CO2-Ausstoß öffentlicher Verkehrsmittel haben, noch vor der Bahn.

Mozart, Sound Of Music und die Chinesen, Salzburg liebt alle. Ganz sicher. Und auch die Italiener.


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

2 Kommentare zu "Salzburg, du Stadt meiner Träume"

  1. Salzburg ist am schönsten vom Zeppezauerhaus aus gesehen! Die Stadt ist nur auf Grund der Tatsache, dass die Touristen sehr viel Geld in der Stadt lassen so reich. Die Getreidegasse ist heute eine Shoppingmall ohne Charisma. Es entstehen abseits der Kernzone aber nette Gegenden. Dort ist Salzburg lebens- und liebenswert. Wenn jemand im Gasthaus Leitungswasser bestellt und trinkt, soll er dafür bezahlen. Wo ist das Problem?

  2. Zäzilia Dottergelb Zäzilia Dottergelb | 27. Oktober 2019 um 22:16 |

    Salzburg wäre ohne die Touristen nur eine unbedeutende, kleine Provinzstadt.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.