„The Sound of Music“ im Salzburger Landestheater

Am 22.Oktober 2011 wird das legendäre Musical, das weltweit eines der erfolgreichsten und meistgespielten aller Zeiten ist, erstmals Premiere am Salzburger Landestheater feiern. Der Intendant Carl Philip von Maldeghem kündigte in einer Pressekonferenz am 8. Juni 2010 an, dass das Stück die gesamte Spielzeit 2011/12 auf dem Repertoire des Landestheaters stehen wird. Sollte die Produktion ein Erfolg werden, so kann es auch zu einer Verlängerung kommen, da man sich für einen Zeitraum von drei Jahren die Rechte gesichert hat.

Eine Besonderheit stellt die Besetzung der Hauptdarsteller dar, denn diese Rollen werden nach einem öffentlichen Casting, bei dem sich jeder bewerben kann, besetzt. „Das Stück ist eine vollständige Eigenproduktion. „Wir kaufen hier nichts zu, sondern erarbeiten das Stück von vorne bis hinten selbst und komplett neu“, so der Intendant. Für die Besetzung der Kinder kann man auf das eigene Haus zurückgreifen, denn die Aufbauarbeit hat in diesem Bereich schon begonnen. Der Kinderchor, das Kinderballett und der Jugendclub des Salzburger Landestheaters werden bei diesem Projekt mithelfen.

Seit der Broadway-Premiere 1959 hat das Musical von Richard Rodgers (Musik) und Oscar Hammerstein (Text) die Welt erobert. Rund 2000 Aufführungen am Broadway in New York und mehr als 2400 Aufführungen in London sprechen eine deutliche Sprache. Auch im deutschsprachigen Raum lief das Stück bereits mehrfach sehr erfolgreich, unter anderem auch am Volkstheater in Wien und aktuell in Graz. Insbesondere die Hollywood-Verfilmung aus dem Jahr 1965 mit Julie Andrews und Christopher Plummer (fünf Oscars bei zehn Nominierungen) begeistert seit Jahrzehnten und ist zur Weihnachtszeit ein Dauerbrenner im nord- und lateinamerikanischen TV-Programm.  Auch im chinesischen und japanischen Fernsehen wird der Film immer wieder gezeigt und begründet maßgeblich das Salzburg-Image in diesen Ländern. Kein Wunder, dass Salzburg in diesen Regionen mindestens ebenso sehr mit „The Sound of Music“ in Verbindung gebracht wird, wie mit Mozart.

Foto: Manfred Siebinger

Für rund 70 Prozent aller Salzburg-Touristen aus den USA und dem Fernen Osten ist der Film eines der Hauptmotive, unsere Landeshauptstadt zu besuchen. Das bedeutet, dass jedes Jahr rund 300.000 Menschen aufgrund dieses Musicals bzw. des Filmes wegen nach Salzburg kommen. Kulturreferent  David Brenner liegt das Projekt besonders am Herzen, denn  „nun ergibt sich endlich die Möglichkeit, den Salzburgerinnen und Salzburgern diesen Musical-Hit näher zu bringen, der unser Image in der Welt seit Jahrzehnten maßgeblich mitprägt. Auch wenn es naturgemäß sicherlich so manche romantische Verklärung und etliche Klischees gibt, so ist es – neben den zahlreichen zauberhaften Melodien des Stücks – sicherlich interessant zu erleben, wovon Fans aus aller Welt schwärmen und was ihr Salzburg-Bild prägt, noch bevor sie unser Bundesland in der Realität gesehen haben.“

Dem Salzburger Landestheater geht es bei dieser Produktion nicht um den touristischen Mehrwert, sondern vor allem um die Menschen in Stadt und Land Salzburg und natürlich auch im benachbarten Bayern.

image_pdfimage_print

Dorfladen