Jorgen Gunnerud: Hatz

Jorgen Gunnerud: Hatz

Buchtitel: Hatz
Autor: Jorgen Gunnerud
Verlag: Rotbuch Krimi
Erschienen: 2009

Klapptext:
Der Bestseller aus dem hohen Norden: Voller Intrigen, Eifersucht, Missgunst und Hass. Kriminalkommissar Knut Moen ist Norwegens Wallander. Geschieht ein Mord im Land, ist der Osloer zur Stelle. Fulminant und lebensnah erzählt, hochgradige Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.

Norwegen, Lundby, tiefste Provinz. Zwei Kriminalkommissare, Knut Moen und sein alter Freund Asbjørn Gihle, wollen in ihrem Urlaub Elche jagen, als ein Kollege sie in ihrer einsamen Hütte aufsucht: Seine Cousine wurde an ihrem Arbeitsplatz, einem Wohnheim für auffällig gewordene Jugendliche, brutal ermordet. Einer der jungen Bewohner gesteht, die Nachtwache Anne Sørli aus Rache erstochen zu haben.

Die beiden Kommissare finden in einem nahe gelegenen Haus die mutmaßliche Tatwaffe – und einen weiteren Toten. Als klar wird, dass die Tote schwanger war, geraten die Ermittler in einen Strudel, der nicht nur Bewohner wie Angestellte des Heims mit sich zu reißen droht, sondern zugleich die gesamte Bevölkerung des kleinen Ortes. Nun nimmt eine ganz andere Jagd ihren Anfang, in einer Umgebung, in der vermeintlich jeder jeden kennt.

Annelore AchatzRezension von Annelore Achatz
Also „Spannung bis zur letzten Seite“ war es für mich eher nicht…. Doch vielleicht wäre es besser gewesen, Hatz erst im (kühlerem) Herbst zu lesen.

Außerdem gebe ich offen zu, ich bin eher KEIN nordischer Krimi- Leser. Doch es ist ein durchdachter Krimi mit Tiefgang und Hintergrund. Vom Cover sollte man sich nicht täuschen lassen, so richtig blutig geht es bei weitem nicht zu. Will sagen, bei den Morden ist man (der Leser) nicht dabei. (Leider…)

Doch die Frage des Schuldigen gestaltet sich kniffelig und hält auch so manche Überraschung bereit. Fans des „Nordischen“, insbesondere „Wallander- Leser“ kommen mit Hatz sicher auf ihre Kosten. Auch bei über 30°…..

image_pdfimage_print

Über den Autor

Annelore Achatz

Siehe Dorfzeitung.com

Kommentar hinterlassen zu "Jorgen Gunnerud: Hatz"

Kommentare willkommen!