dorfzeitung _quer
HC Strache

HC Strache. Manche seiner treuen Wegbegleiter vertrauen ihm blind. Das war schon immer so. Das wird auch immer so sein. Schließlich hat er sie seinerzeit auf ihre Posten gehoben. Auch wenn man zur Zeit das Tal der Tränen durchschreitet. Einmal Freund, immer Freund.

Da ist es doch eine logische Selbstverständlichkeit, wenn man sich von der so undankbaren FPÖ abwendet und für die Wienwahl eine eigene Partei, die DAÖ (Die Allianz für Österreich) gründet. Mit glasigen Augen wird verkündet, der HC wäre der Gastredner beim ersten Neujahrstreffen am 23. Jänner 2020. Im Geheimen hoffen die Proponenten wahrscheinlich innbrünstig, HC Strache möge die ihm angebotene Obmannschaft annehmen.

Jetzt kann ich erstmals verstehen, warum an manchen Stadteinfahrten nach Wien große Tafeln mit er Aufschrift: “Wien ist anders” aufgestellt waren.