dorfzeitung _quer
Alexandra Bleyer | Foto: Emons © Peter Lukačovič

Alexandra Bleyer: Kärntner Kesseltrieb

Kesseltrieb

Autorin: Alexandra Bleyer
Titel: Kärntner Kesseltrieb
Kriminalroman
ISBN: 978-3-708-0610-1
Verlag: Emons Verlag GmbH
Erschienen: 2019

Klappentext:

Tiefschwarzer Humor aus dem Mölltal.

Mit Touristen im Revier hat Aufsichtsjäger Sepp Flattacher seine liebe Not. Und als er mitten im Wald eine stattliche Hanfplantage entdeckt, ist’s endgültig aus mit der Gaudi.

Denn für ein Drogenkartell hat Sepp fast noch weniger Verständnis als für übereifrige Schwammerlsucher. Entschlossen bläst er zur Jagd auf die Ganoven im Mölltal. Doch die sind durchaus bereit, über Leichen zu gehen.

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Dieser
etwas andere Krimi hat mich anfangs aufgrund seiner ungewöhnlichen
Sprache etwas herausgefordert. Nicht nur die Zitate in Kärntnerischem
Dialekt, sondern auch die eher ungewohnte, leicht derbe Sprache
waren gewöhnungsbedürftig.

Aber
ab den ersten Drittel wurde ich warm mit dem Buch und da erwachte
mein Interesse für diesen ungewöhnlichen Krimi voll mit schwarzem
Humor und seiner Hauptfigur Sepp Flattacher, seines Zeichens Jäger
im Mölltal. Als Sepp die gefundene Hanfplantage in seinem Revier dem
Erdboden gleich macht, sinnen die „illegalen Hanfbauern“ auf eine
hinterlistige „Rache“.

Und
letztendlich geht es natürlich auch nicht ohne Mord, auch wenn
dieser sich erst „spät“ einstellte. Und selbstverständlich war
Sepp mit Unterstützung der örtlichen Polizei an vorderster Stelle
bei der Wiederherstellung der Ordnung in seinem Mölltal.

Nach
dem eher etwas außergewöhnlichen Leseeinstieg mit einem ständig
schlecht gelaunten Jaga Sepp, hat mir das Buch letztendlich, nachdem
ich mich „eingelesen hatte, aber doch sehr gut gefallen.