dorfzeitung _quer
jensen_jens henrik (c) Heike Bogenberger

Jens Henrik Jensen: OXEN – Lupus

Autor: Jens Henrik Jensen
Titel: OXEN: Lupus
ISBN: 978-3-4232-6243-9
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co KG
Erschienen: 24.01.2020

Im Online-Buch-Shop vorort kaufen

Klappentext:

Der Danehof ist zerschlagen,
aber Niels Oxen hadert noch immer mit sich selbst. Die Beziehung zu seinem Sohn
Magnus gestaltet sich schwierig. Völlig unerwartet steht eines Tages Axel
Mossman vor seiner Tür und bittet ihn um Hilfe – er soll den verschwundenen
Poul Hansen aufspüren. Oxen zögert, bezieht aber schließlich im Haus des
Vermissten, einem abgelegenen Hof in Jütland, Stellung. Anstatt sich auf die
Suche nach Hansen zu machen interessiert er sich mehr für Wölfe, die in der
Nähe des Hofs gesichtet wurden. Der Fall um Hansens Verschwinden ist jedoch
brisanter als zunächst angenommen: Es scheint einen Zusammenhang mit einer
brutalen Entführung aus dem Jahr 1963 zu geben. Und mit den lange
zurückliegenden Ereignissen, die zur Folge hatten, dass Oxens Partnerin Margarethe
Franck ihr rechtes Bein verlor. Gemeinsam stellen Oxen und Franck Nachforschungen
an, doch das ruft dunkle Mächte auf de Plan. Und bald schon geht es um mehr als
einen verschwundenen Mann, einen alten Entführungsfall und Wölfe in Jütland –
es geht um Margarethes Leben.

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Jens Henrik Jensen konnte es
nicht lassen und musste Oxen noch einmal aufleben lassen. Zum Glück für uns Leser.

Niels Oxen lebt zwar in einer
Wohnsiedlung, sein Trauma schränkt seine Lebensweise aber sehr ein. Er ist nach
wie vor Menschenscheu und im Grunde genommen ein Einsiedler. Die Beziehung zu
seinem Sohn Magnus ist schwierig, kann er ihm doch nicht die Dinge bieten die
einen am Handy und Tablet verbringenden Teenager glücklich machen und
faszinieren. Die lange Abwesenheit des Vaters trägt auch nicht gerade zur guten
Stimmung bei.

Als Mossmann ihn wieder
aktiviert ist er zunächst misstrauisch, muss aber dann handeln denn Margarethe ist
in Gefahr.

Einzigartig, spannend und
sensationell, der vierte Teil um den sympathischen, traumatisierten, um ein
normales Leben kämpfenden Niels.

Ich hoffe sehr, dass sich Jens
Henrik Jensen durchringen kann noch einen weiteren Teil zu schreiben, denn Oxen
ist eine großartige, nicht alltägliche Thrillerfigur, die am Leben bleiben
sollte.

Unbedingt lesen, absolut
empfehlenswert!

Verweis auf die ersten Teile:
OXEN: Das erste Opfer
OXEN: Der dunkle Mann
OXEN: Gefrorene Flammen


Dorfzeitung.com