dorfzeitung _quer

Das Flucht-, Panik- oder “eh schon wurscht” Seiterl

Ja, PolitkerInnen sind auch nur Menschen, auch solche außer Dienst. Trotzdem sollten sie sich vorbildlich an die für alle Autofahrer geltenden Gesetze halten und kein zweites Bierlein zum Abschied trinken.

So mancher Prominente durfte schon den Führerschein für eine mehr oder weniger lange Zeit zur sicheren Verwahrung abgeben.

Die öffentliche Diskussion über das gar nicht beispielhafte Verhalten trifft die Damen und Herren weit mehr als die verhängte Geldstrafe.

Die Frage des Durstes ist dabei in der Regel nebensächlich.