Jules Vitrac: Tödliches Elsass

Autor: Jules Vitrac | Foto: Susie Knoll

Autor: Jules Vitrac
Titel: Tödliches Elsass
ISBN: 978-3-4992-7628-6
Verlag: Rowohlt Taschenbuchverlag
Erschienen: 17.09.2019

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

In heller Panik läuft eine junge Frau mitten in der Nacht aus dem alten Maison des Chevaliers. Ein Gespenst habe sie zu Tode erschreckt! Immerhin ist der Herrenhausbesitzer Hugo Filipier froh, seine aktuelle Geliebte auf diese Weise elegant los zu sein.

Kurz darauf ist die Frau tot. Wasser auf den Mühlen der abergläubischen Dorfbewohner: La Dame Blanche, die Weiße Dame, Künderin nahenden Unheils, treibe in Eguisheim ihr Unwesen. Alle sarkastischen Bemerkungen von Chef de Police Céleste Kreydenweiss helfen da rein gar nichts.

Als Céleste noch eine weitere Leiche im sonst so beschaulichen Eguisheim findet, haben sie und ihr akkurater Brigadier Luc Bato einen handfesten Fall zu lösen, der unheimlicher ist als jede Spukgeschichte.

Rezension von Rebecca Schönleitner

Rebecca Schönleitner

Der 3. Band der beliebten Elsass-Krimiserie.

Céleste Kreydenweiss, Chef de Police in  Eguisheim im wunderschönen Elsass, sucht mit ihren Brigadier einen Mörder. Die beiden sind etwas angeschlagen, mussten sie doch bei einer nächtlichen Verfolgungsjagd des hiesigen angetrunkenen Wirten Henri einige Verletzungen in Kauf nehmen.

Eigentlich ist es ja gar nicht ihr Fall, denn bei Mord ist Capitaine Wolfsberger aus Colmar zuständig, frauenfeindlich, überheblich, dumm und präpotent. Leider ist er der Schwiegersohn einer hochgestellten Persönlichkeit und sitzt somit fest im Sattel. Céleste durfte in früheren Zeiten bereits mit ihm zusammenarbeiten und hat ihn sich zum Feind gemacht. Zum Glück glänzt dieser aber durch Abwesenheit und es tauchen neue Ermittler auf.

Die sympathische Kommissarin Lola Berchy und der Praktikant der Gerichtsmedizinerin Joël Blumtritt. Gemeinsam können sie mit Witz, Klugheit und Charme den verzwickten Fall lösen, und nebenbei noch einen alten Serienmord aufklären.

Die Geschichte ist süffig geschrieben, ein charmanter, unterhaltsamer Krimi. Wer ein Fan von Martin Walker oder Jean-Luc Bannalec ist wird auch Céleste Kreydenweiss lieben.


image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Jules Vitrac: Tödliches Elsass"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.