Christian Schleifer: Tod in Perchtoldsdorf

Christian Schleifer

Christian Schleifer - © Isabella Schleifer | Weingarten © Karl Traintinger|

Autor: Christian Schleifer
Titel: Tod in Perchtoldsdorf
ISBN: 978-3-7408-0818-1
Verlag: Emons Verlag GmbH
Erschienen: 2020

Klappentext

Der Heurigenort Perchtoldsdorf steht unter Schock: Bei den berühmten Sommerspielen wird ein Schauspieler auf offener Bühne getötet.

Die ehemalige Polizistin Charlotte Nöhrer, die als Neu-Winzerin eigentlich versuchen wollte, dem Publikum ihren Frizzante nahezubringen, stolpert in die Ermittlungen. Schnell entspinnt sich ein Gewirr aus Liebe, Eifersucht und Erpressung. Dabei hat Charlotte mit dem elterlichen Weinbaubetrieb, den sie gegen alle Widerstände ins 21. Jahrhundert katapultieren will, alle Hände voll zu tun!

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Während auf der Bühne „Shakespear“ gespielt wird, versucht Charlotte „Charly“ analog dazu ihren „Schüttelwein“ Gewinn bringend an den Mann bzw. an die Frau zu bringen.

Aber kaum jemand versteht, dass selbstverständlich zum „englischen Schüttelbier“ ein Österreichischer Schüttelwein verkauft werden muss(te). Auch wenn den Namen keiner verstand und sie vor der Bestellung die Benennung desselben erklären musste, entpuppte sich Charlottes Rosé Frizzante als absoluter Renner.

Wären die Morde der beiden Hauptdarsteller – des Oberon und der Titania in Shakepears Sommernachtstraum nicht gewesen, dann, ja dann wäre es für Charly und ihre Freundin Andrea das perfekte Geschäft gewesen.

So aber wird Charlotte von der Witwe des ermordeten „Oberon“ „beauftragt“, den Mordfall  zu lösen, um die minder trauernde Witwe vom Verdacht der Täterschaft zu entlasten. Als ehemalige Polizeibeamtin kann sich Charlotte Nöhrer diesem Auftrag „Ermitteln auf eigene Faust“ nicht entziehen.

Ein spannender Niederösterreich Kriminalroman aus dem Schauspiel – und Winzermilieu, der sich auch an das Thema der Homoerotik heranwagt.


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Christian Schleifer: Tod in Perchtoldsdorf"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.