Hundstage – Die Tage der Hitze

Das Wort Hundstage geht auf den lateinischen Ausdruck dies caniculares „Tage des Hundssterns“ zurück und bezeichnet die heißeste Zeit im Sommer.

Michaela Essler

Von Michaela Essler

Die Zeit zwischen dem 24. Juli und dem 23. August wird umgangssprachlich Hundstage genannt. Diese Bezeichnung ist eine Übersetzung des lateinischen Ausdrucks diēs canīculāres „Tage des Hundssterns“. Canīcula „Hündchen“ war im antiken Rom die Bezeichnung für den hellsten Stern im Sternbild Großer Hund, den Sirius. Der griechische Dichter Homer bezeichnete im 8. Jahrhundert v. Chr. Sirius als kýon Oríōnos „Hund Orions“. Orion war in der griechischen Mythologie ein Jäger, nach dem das gleichnamige Sternbild benannt wurde. Von dem Ausdruck Hund Orions leiteten sich später die Bezeichnungen Hundsstern für Sirius und Hundstage für die Zeit im Hochsommer ab, in der Sirius vor Sonnenaufgang sichtbar war. ___STEADY_PAYWALL___

Ab dem 14. Jahrhundert begegnen im Spätmittelhochdeutschen als Übersetzung von lateinisch dies caniculares die Ausdrücke huntlîche tage und hundetac, die später zu Hundstage umgeformt wurden. Auch in anderen Sprachen finden sich Nachfolger des lateinischen Ausdrucks dies caniculares. So zum Beispiel im Englischen dog days, im Französischen jours caniculaires oder la canicule und im Italienischen giorni canicolari oder la canicola.

Als Verursacher der großen Hitze wurde in der Antike und im Mittelalter der Sirius angesehen. Isidor von Sevilla (ca. 560-636 n. Chr.), Bischof, Gelehrter und Schriftsteller, schreibt, die große Hitze an den dies caniculares entstünde deshalb, weil an diesen Tagen Sirius gemeinsam mit der Sonne aufgeht und sich dadurch die Hitze der Sonne verdoppeln würde.

Die Hitze an den Hundstagen wurde lange als Auslöser für die Tollwut bei Hunden angesehen. So ist noch in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts im Universallexikon aller Wissenschaften und Künste von Johann Heinrich Zedler zu lesen: Der Hunde schlimmste Krankheit, der sie unterworffen sind, ist das Rasen und Wüthen, welches unfehlbar seinen Ursprung von der großen Hitze derer Hundstage,[…] hat, weil dem umherlauffenden Hunde die brennende Sonnenhitze zu solcher Zeit das Gehirn durch die Scheitel gleichsam als im Topffe kochet, und Aufwallen des Geblüts verursachet […].

Aber auch für die Menschen war die Hitze während der Hundstage zu allen Zeiten schwer zu ertragen und ein Grund zur Klage. So schreibt im 8. Jahrhundert v. Chr. der griechische Dichter Hesiod, zur Zeit des lähmenden Sommers seien die Männer am kraftlosesten, weil ihnen Sirius Kopf und Knie dörrt und ihre Körper unter der Hitze leiden.

Ähnliches ist auch Jahrhunderte später in der Neuen Salzburger Zeitung von 20. August 1856 zu lesen: Die Hundstage drücken auf die Stimmung der Gemüther und lähmen die Thatkraft […].

Im Reichenhaller Badeblatt vom 1. August 1894 wird geklagt: Seit Jahren hat Sirius, der Hundsstern, sein sommerliches Regime nicht mit solch versengender Gluth eingeleitet, wie diesmal. Stadt und Land haben Ursache, über die erschlaffende Hitze zu klagen, und zu wünschen ist nur, daß der ehedem gefürchtete Hundsstern nicht böse Krankheiten im Gefolge führen möge. Hundstage nennt man es in der Stadt, Erntetage sind es in der Provinz; wahrhaftig, schwer zu entscheiden, ob die wie aus einem Hochofen kommenden Luftwellen hier oder dort mehr Qualen verursachen.

Und in der Salzburger Zeitung vom 21. Juli 1871 jammert ein hitzegeplagter Feuilletonist: Es ist heiß, heiß zum Verschmachten. […]: Wir müssen uns ins Theater hinein- und einer Temperatur aussetzen, hochgradig genug, um junge Hühner auszubrüten.

image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Michaela Essler
Mag. Dr. Michaela Essler, 1966 in Salzburg geboren, studierte Allgemeine und Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft an der Paris-Lodron-Universität Salzburg und promovierte im Fach Indogermanische Sprachwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Absolventin des Österreichischen Journalisten-Kollegs am Kuratorium für Journalistenausbildung Salzburg

Kommentar hinterlassen zu "Hundstage – Die Tage der Hitze"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.