Corona und der Sputnik Schock

sputnik corona

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dieser Tage den weltweit ersten Coronaimpfstoff (Sputnik), der für Massenimpfungen zugelassen wird, vorgestellt.

Der Name Sputnik [ˈʃpʊtnɪk, ˈspʊtnɪk] (russisch Спутник für Weggefährte, Begleiter, in astronomischer Bedeutung Trabant und Satellit) hat schon einmal Furore gemacht und zwar 1957, als die Erfolge des russischen Weltraumprogrammes den Rest der Welt in Staunen versetzte. Man sprach damals vom Sputnikschock.

Der Westen kann es gar nicht glauben, dass die Entwicklung eines sicheren Impfstoffes in so kurzer Zeit möglich ist. Interessenten soll es indes schon geben.

Man hat zuletzt in den Medien nichts davon gehört, dass Donald Trump versucht hätte, den russischen Impfstoff zu kaufen. Sein Motto: “America First” ist ja auch nicht gerade beruhigend für das gemeinsame, weltweite Vorgehen gegen die Pandemie.


Dorfzeitung.com
image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

Kommentar hinterlassen zu "Corona und der Sputnik Schock"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.