Jedermann 2010 am Salzburger Domplatz

Foto: Manfred Siebinger

Die Premiere der Neuinszenierung am Domplatz ist vorbei, die Lorbeeren wurden mit Recht geerntet. Der Medienrummel um den “neuen” Jedermann war groß, ebenso um die Buhlschaft.

Dr. Karl Traintinger

Von Karl Traintinger

Salzburg hat die 90igsten Festspiele mit viel Engagement und Trubel eröffnet. Der Jedermann von Hugo von Hofmannsthal, das Spiel vom Sterben des reichen Mannes hat nichts an Aktualität verloren, die Inszenierung für die Jetztzeit kann als überaus gelungen bezeichnet werden.

Ich habe mir die zeitverzögerte Direktübertragung im Fernsehen angeschaut, wollte eigentlich nur kurz hineinschauen, war aber dann so begeistert, dass ich bis zum Schluss durchgehalten habe.

Jedermann
Ben Becker
Birgit Minichmayr, Nicholas Ofczarek

Jedermann Nicholas Ofczarek wurde von Szene zu Szene besser, er stellt den perfekten Typus eines überheblichen, steinreichen, nur aufs Geld und die Rendite fixierten jungen Managers oder Bankers dar. Überzeugt haben mich auch Ben Becker als Tod und Peter Jordan in der Doppelrolle als Jedermanns guter Gesell und Teufel.

___STEADY_PAYWALL___

Thomas Limpinsel, Nicolas Ofczarek
Nicolas Ofczarek, Peter Jordan

Einzig die häufigen Gewaltszenen gefallen mir nicht, obwohl sie wahrscheinlich dem aktuellen Zeitgeist entsprechen. Für meinen Geschmack sind es zu viele Fußtritte auf am Boden liegende wehrlose Personen.

Martin Reinke, Nicolas Ofczarek, Peter Jordan
Martin Reinke, Nicolas Ofczarek, Ben Becker

Hugo von Hofmannsthal • Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes / Domplatz / Salzburger Festspiele 2010/ Christian Stückl, Regie / Marlene Poley, Bühne und Kostüme / Markus Zwink, Musik / Mit: Martin Reinke, Gott der Herr. Ben Becker, Tod. Peter Jordan, Teufel. Nicholas Ofczarek, Jedermann. Elisabeth Rath, Jedermanns Mutter. Peter Jordan, Jedermanns guter Gesell. Martin Reinke, Armer Nachbar. Robin Sondermann, Ein Schuldknecht. Britta Bayer, Des Schuldknechts Weib. Robert Reinagl, Der Koch. Birgit Minichmayr, Buhlschaft. Felix Vörtler, Dicker Vetter. Thomas Limpinsel, Dünner Vetter. Sascha Oskar Weis, Mammon. Angelika Richter, Gute Werke. David Supper, Knecht. Riederinger Kinder, Die Spielansager. Ars Antiqua Austria. Gunar Letzbor, Musikalische Leitung.

Jedermann 2010 am Salzburger Domplatz
Alle Fotos: Manfred Siebinger
image_pdfimage_print

Dorfladen

2 Kommentare zu "Jedermann 2010 am Salzburger Domplatz"

  1. Laubfrosch | 29. Juli 2010 um 21:07 |

    Ich mag den Jedermann und es freut mich ungemein, dass hier auch die “anderen” Jedermänner besucht und kritisiert werden! (Suche -> Jedermann)

  2. wir haben ihn ebenfalls im ORF angeschaut, nachdem es unerklärlicherweise verabsäumt wurde, mir Premierekarten zukommen zu lassen.

    Ich fand es ebenfalls sehr fesselnd und nach wie vor sehr aktuell. Dirigiert vom schnöden Mammon schauen die Reichen, dass sie noch reicher werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.