Der Wiener Zentralfriedhof

Zentralfriedhof

Vor ca.40 Jahren bin ich der Liebe wegen aus dem Weinviertel nach Wien gezogen, seit 5 Jahren verwitwet, seit 3 Jahren in Pension und meistens mehrmals im Jahr auf Achse.

Von Maria Beranek

Doch seit dem Lockdown im März 2020 bin ich stark in meiner Reisetätigkeit eingebremst. Um zu meiner täglichen Bewegung zu kommen, erkundete ich vorerst nur meine nähere Umgebung (10. Bezirk ) und machte Fotos vom beginnenden Frühling.

Das kam bei meinen Whatsappfreunden sehr gut an, die Fangemeinde wuchs. Nach der Lockerung zog ich weitere Kreise und stellte meine Spaziergänge jeweils unter ein bestimmtes Thema (Jugendstil, Durchgänge, Süßes und Kulinarisches, Stiegen, Basteien,…)

Mittlerweile habe ich von meinen Spaziergängen und Ausflügen 6 Fotobücher mit außergewöhnlichen Bildern zusammengestellt, die es so nicht mehr geben wird (Stephansplatz und Innenstadt menschenleer, Schönbrunn ohne Touristen).

Der Zeit entsprechend habe ich einen kleinen Rundgang durch den Wiener Zentralfriedhof> gemacht:  Tor 1 – Russisch-orthodoxe Kirche zum heiligen Lazarus – alter jüdischen Friedhof – einige Ehrengräber – Waldfriedhof, Lueger Kirche (oder Karl Borromäus Kirche) im Jugendstil erbaut, Verkaufsstandln und am Schluss darf ein Kaffeehausbesuch auch nicht fehlen.

image_pdfimage_print

Dorfladen

1 Kommentar zu "Der Wiener Zentralfriedhof"

  1. In den letzten Jahren war ich immer wieder einmal in Wien, auf die Idee, den Zentralfriedhof zu besuchen kam ich noch nie! Das werde ich demnächst nachholen, danke für den Tipp!

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.