Christian Weingartner: Durchs wilde Absurdistan

Christian Weingartner

Autor: Christian Weingartner
Titel: Durchs wilde Absurdistan
ISBN:978-3-9033-2120-5
Erschienen: März 2020
Verlag: Aumayer Druck + Verlag GmbH

Titel: Südlicht – Band 7 der Reihe SPRACH:BILDER
ISBN: 978-3-9031-9015-3
Erschienen: Mai 2019
Verlag: Verlag am Rande

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Biographie des Autors:

Dr. Christian Weingartner, im Zeichen des Wassermanns in Wels geboren – abgeschlossenes Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften sowie der
Sportwissenschaften in Salzburg.
– Meisterprüfung Fotografie
– War über 20 Jahre lang als Journalist und Pressefotograf tätig

Zahlreiche Reisen auf alle fünf Kontinente,
mehrmonatige Aufenthalte in Australien

Lebt als Schriftsteller und professioneller Fotograf
in Salzburg. Mehrfach Jurymitglied bei der Vergabe von Landeskulturpreisen.

Bislang erschienen 10 Bücher und zahlreiche Texte
in Anthologien und Literaturmagazinen
Genres: Lyrik, Prosa, experimentelle Texte, Schreibwerkstätten

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Die Lyrik Christian Weingartners berührt, wühlt auf und macht nachdenklich. Jedes Gedicht für sich eine Geschichte, Themen rund um die Welt werden gestreift und zum Teil intensiv behandelt.

Tauchen Sie ein – sie können nicht mehr loslassen!

Komm

von Christian Weingartner

Komm
Lass uns das Leben schmecken
Die Lust
Und den Schmerz
Riechen
Die Stille hören
Die Zeit abtasten
Nach
Süßen
Und
Sauren
Momenten

Komm
Lass uns das Leben schmecken
Glauben
An den Erdbeerduft
Zwischen
Zimt und Koriander
Auf der Straße des Suchens und Findens
Nach Veränderung

Komm
Lass uns das Leben schmecken
Jetzt und hier

Der Mensch

von Christian Weingartner

Der Mensch wähnt sich als Mittelpunkt des Universums.

Man könnte aber auch sagen: Er ist die Krone der Erschöpfung, der Wurmfortsatz der Geschichte, das Maß aller Unvernunft, der Keil zwischen den Kulturen, der Weltmeister der Egomanie, das schwarze Loch der Evolution, vielleicht auch das Ebenbild seines Displays, die Summe seiner Internetfreunde, der gekappte Draht zwischenmenschlicher Kommunikation, die Außenstelle der Ohnmacht, das fünfte Rad am Wagen der sozialen Gerechtigkeit.

Der Mittelpunkt des Universums ist er aber sicher nicht.

wortundtraum

von Christian Weingartner

grasundhimmel
formen
erdundwärme

baumundsterne
berühren
luftundraum

wegundkies
führen
landundwasser

uferundhorizont
wenden
lichtundstunde

lautundzunge
wälzen
wortundtraum

Christian Weingartner in der Dorfzeitung
Reisefotos >
Weingartner + Berger = Lyrik + Sax >
Der Traum der Regenbogenschlange >
Stadtballaden. Prosaminiaturen >
Durchs wilde Absurdistan >
Christian Weingartner im Dorfradio
Dorfradio Vol 33 | Jänner 2021 >


Dorfzeitung.com

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Christian Weingartner: Durchs wilde Absurdistan"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.