Daniel Glattauer: Die Ameisenzählung

Buchtitel: Die Ameisenzählung
Autor: Daniel Glattauer
Verlag: Goldmann
Erschienen: 2009
Buch bei Buch.de kaufen >

Klapptext:
Seit 20 Jahren schreibt der Autor Daniel Glattauer für die österreichische Tageszeitung “Der Standard” unter anderem Kolumnen über die österreichischen Befindlichkeiten, die Alltagsabsurditäten und über die unfreiwillige Komik des Lebens.

In „Die Ameisenzählung“ sind 219 dieser Kommentare aus der Zeit zwischen 1995 und 2000 zusammengetragen. Darin behandelt Glattauer zum Beispiel die Unterschiede zwischen Österreichern („gucken“) und Deutschen („schauen“) und reflektiert über den Tourismus („Das Gute an der Halbpension ist jene Hälfte, die man sich spart“). Er erklärt den „gastronomischen Konjunktiv“: „Was hätten S´ denn wollen?“ und erläutert den Unterschied zwischen „heiter“ und „wolkenlos“ Kurzum: „Die Ameisenzählung“ gibt Antworten auf alle Fragen, die wir uns ohnehin nie gestellt hätten.

Rezension:
Die Ameisenzählung ist absolut KÖSTLICH!!!! Konnte mich bei JEDER der 219 Kolumnen amüsieren.
Ich empfehle “Die Ameisenzählung” jeden Leser ab Teenageralter und vor allem jenen, die gerne (laut) lachen beim Lesen.
Natürlich auch sehr gut als Geschenk, Mitbringsel und fürs Krankenhaus geeignet, es heitert garantiert auf!
Warnung: Es sollte nicht gleich in einem durch gelesen werden, die Zwerchfellstrapazierung könnte zu hoch werden…;)

image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Annelore Achatz
Siehe Dorfzeitung.com

Kommentar hinterlassen zu "Daniel Glattauer: Die Ameisenzählung"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.