Salzburg Wind Foundation – windKRAFT

Salzburg Wind Foundation

Windenergie ist in aller Munde, ist sie doch als sogenannte erneuerbare Energie extrem umweltverträglich, wird von den Betreibern postuliert. Einzig mit dem mentalen Zugang zu diesen überdimensionierten Windrädern hapert es da und dort im Salzburger Land. „Wir brauchen keine Luftspargel“, heißt es in manchen Bevölkerungskreisen.

Nachdem die salzachwind GmbH seit Jahren um die behördliche Bewilligung von drei Windrädern am Aineck in der Lungauer Gemeinde St. Margarethen kämpft, gibt es nach der Änderung der rechtlichen Raumordnungsvorschriften bessere Chancen für das ehrgeizige Projekt. Für die Sonderflächenwidmung ist jetzt nicht mehr die Bezirkshauptmannschaft, sondern das Land Salzburg zuständig und von den ressortzuständigen Politikern kommen bereits positive Signale.

Ansicht von der Staatsbrücke aus, vor der Installation der Windräder

Ein ehrgeiziges Kunstprojekt der Stadt Salzburg soll die Akzeptanz der Windräder in der Bevölkerung heben. Die Salzburger Stadtverwaltung im Schloß Hellbrunn hat in Zusammenarbeit mit der Salzburg Wind Foundation ein Projekt mit dem Museum der Moderne am Mönchsberg entwickelt. Es wurden 3 Windräder am Museumsdach, quasi als nutzbringende Installationen montiert, die das Museumsgebäude mit Strom versorgen können.

Die Windräder sind vorerst schwarz gestrichen, sollen aber in den nächsten Jahren im Rahmen der Sommerakademie künstlerisch gestaltet werden.

Die Verantwortlichen möchten mit dieser funktionellen Kunstaktion zeigen, wie man sinnvoll Kunst für jedermann/frau nutzbringend im öffentlichen Raum realisieren kann.

Eine interessante Idee,
meint ein nachdenklicher Spaziergänger.

Dorfzeitung - Merkantiles

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Der Spaziergänger
Der Spaziergänger ist der Redaktion bekannt!

3 Kommentare zu "Salzburg Wind Foundation – windKRAFT"

  1. Avatar-Foto Laubfrosch | 23. August 2010 um 14:36 |

    Ist das jetzt die Alternative zum überdimensionalen Dirigentenstab von Bernar Venet, der dann doch nicht gekommen ist? ich war schon länger nicht in der Stadt und habe diese Dinger noch nicht gesehen. Werden die Windräder zum Festspielende wieder abgebaut oder sollen sie bleiben? Irgendwie passt diese Aktion schon nach Salzburg!

  2. Rotorenluftmusik
    Im Zusammenhang mit dieser Kunstaktion möchte ich gerne auf das Projekt: http://www.rotorenluftmusik.com hinweisen. Das Projekt spannt sich mittlerweile über viele Länder und deren Windparks und wurzelt im Österreich!

  3. DankeSchön für die Erwähnung unserer Rotorenluftmusik.
    Bis dato ist ROTORENLUFTMUSIK ein Mal (Uraufführung) mit Orchester und Windkrafträdern (Windpark) aufgeführt worden.
    Details und Fotos auf der Homepage.
    Unser Ziel ist es tatsächlich und noch immer!: ROTORENLUFTMUSIK als DIE Energiesymphonie in verschiedenste Ländern und Windkraftparks – ob zu Wasser oder zu Land – zu bringen, somit aufzuführen.
    Das macht Sinn und verbindet Wirtschaft mit Kunst . Das Ensemble ist bereit.!.
    Wir freuen uns auf Reaktionen, tatkräftige Unterstützung und entsprechende Verlinkung und somit Vernetzung.
    http://www.rotorenluftmusik.com
    Nicht vergessen in das youtube video (Rotorenluftmusik) HINEINZUHÖREN!.

Hinterlasse einen Kommentar