Neues Kunst-Objekt in Henndorf

Bild der Schöpfung

Das Bild der Schöpfung, geschaffen in der Zeit von 2019 bis 2021 in Acryl auf Leinwand in einer Größe von 240 cm Höhe und 306 cm Breite, wurde mit viel Hingabe gemalt. Harald Pohl ein Künstler vom Henndorfer Kulturkreis, hat sich mit diesem Bild sein persönliches „Meisterwerk“ erschaffen.

Das Bild zeigt vom Ursprung des Schöpfungsmythos ausgehend das Absolute mit dem „Nichts“ den Phasen der Schöpfungsgeschichte bis hin in unsere Zeit der „Wirklichkeit“.

Die Quelle das „Nichts“ wird nur symbolisch dargestellt, um der allumfassenden Energie, dem „Realen“ mehr Raum zu geben, sowie der feinstoffliche Welt mit der „Schwelle“ und unserer „Wirklichkeit“ mit dem Sonnensystem und den vier Elementen bis in unsere Welt der Materie und dem Mikro- und Makrokosmos bzw. dem Leben mit der Welt der Mikroben, der Pflanzenwelt, der Tierwelt und der Menschheit.

Das Bild schmückt die Hauswand am Roland Ruß Weg 7 in 5302 Henndorf und kann jederzeit dort besichtigt werden.

Text Presseaussendung

Freunde geben der Dorfzeitung mit ihrem Abo die notwendige Planungssicherheit. So ist auch in Zukunft die Unabhängigkeit gesichert. Herzlichen Dank dafür. Starten Sie noch heute das kostenlose, einmonatige Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Neues Kunst-Objekt in Henndorf"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.