Aeropuerto toro rojo?

Aeropuerto toro rojo

Die Corona-Krise hat auch am Salzburg Airport deutliche wirtschaftliche Kratzer hinterlassen. Salzburgs Oberfinanzer Christian Stöckl und auch Bürgermeister Harald Preuner fanden daher ihre Idee einer Beteiligung eines privaten Finanziers am Salzburger Flughafen durchaus diskutierenswert, berichten gewöhnlich gut informierte Kreise.

Selbstverständlich denken in diesem Zusammenhang dann sehr viele Menschen zuallererst an den flügelverleihenden, heimischen Getränkekonzern, der ja in Salzburg gerne zugreift, wo es nur geht. Im diesem Zusammenhang hält er sich aber vornehm zurück.

Dafür hat Landeshauptmann Wilfried Haslauer ein Machtwort gesprochen und die Gedankenflüge der beiden Parteigenossen zurück auf den Boden gebracht. Verkauft wird am Flughafen nichts, heißt es heute in den tagesaktuellen Medien.

Dorfgockel

Wir sind sehr stolz auf die Community, die Dorfzeitung unterstützt! Zahlreiche Freunde und Mezäne helfen uns mit ihrem Abo (=Mitgliedschaft), unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

image_pdfimage_print

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

Kommentar hinterlassen zu "Aeropuerto toro rojo?"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.