DIEcoronaREVOLTE

Pandemie

Foto: Karl Traintinger, Dorfbild.at

Vielen Menschen geht es beschissen. Sie leiden unter den aus meiner Sicht notwendigen Einschränkungen ihrer persönlichen Freiheiten.

Rochus Gratzfeld

Von Rochus Gratzfeld

Vor allem Kinder und Jugendliche trifft das. Es trifft wirtschaftlich besonders Selbstständige. In der Gastronomie, in Kunst & Kultur. Trainerinnen und Trainer. Lehrende.

Die Gruppe derjenigen, die deshalb “auf die Barriekarden gehen”, wächst. Verschwöhrungstheorien oft absurdester Art werden in Umlauf gebracht. Vergleiche mit dem Dritten Reich gezogen. Die Regierungen haben demnach mit der Versklavung der Bürgerinnen und Bürger begonnen. Das ist absurd.

Grundrechte können in vielen Fällen aus unterschiedlichen Gründen ausgesetzt werden. Einige Beispiele: Hausdurchsuchungen auf Basis richterlicher Beschlüsse. Polizeieinsätze in privaten Wohnungen ohne r.B., z.B. wenn Gefahr in Verzug oder bei Zugriffen. Zur Abwehr drohender terroristischer Straftaten. Im Fall von Kriegen (Kriegsrecht).

Derzeit führen alle Regierungen dieser Welt Krieg. Ihr gemeinsamer Gegener heißt CORONA und hat eine mächtige Armee. Die Waffen der Regierungen sind Impfungen und Medikamente – von letzteren stehen bislang nur wenig wirksame Alternativen zur Verfügung. Ihre SoldatInnen sind das Personal in Medizin und Pflege. Die Basis ist ein kooperatives, diszipliniertes und solidarisches Verhalten der Bevölkerung.

Wo Regierungen diesen Krieg gar nicht oder nur halbherzig führen, machen sie sich zu KollaborateurInnen von CORONA. Siehe Brasilien. Mit dramatischen Folgen für die Bevölkerung. Dabei verletzen sie das vielleicht wichtigste Grundrecht überhaupt, das Recht auf Leben. Gemäß Grundgesetz für bspw. die Bundesrepublik Deutschland gilt: „Jede(r) hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“

Da, wo Teile der Bevölkerung mit Blick auf andere Grundrechte sich unsolidarisch und kontraproduktiv zeigen, verletzen auch sie das Grundrecht Dritter auf Leben und Unversehrtheit. Sekten, besonders Scientology, nutzen die Befürchtungen aus. Befeuern noch mehr als sonst die Skepsis gegenüber staatlichen Systemen.

Ich halte es mit weinenden aber wachen Augen sowie wachem Geist in diesen ganz besonderen Zeiten mit Winston Churchill: On May 10, 1940, Winston Churchill became Prime Minister. When he met his Cabinet on May 13 he told them that “I have nothing to offer but blood, toil, tears and sweat.”

Am Ende seiner Periode stand der Sieg

Dorfgockel

Freunde unterstützen die Dorfzeitung durch ihre Mitgliedschaft! Die Abos geben uns Planungssicherheit und sorgen dafür, dass wir unabhängig bleiben können. Starte noch heute den Probemonat! Dankeschön.

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

image_pdfimage_print

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "DIEcoronaREVOLTE"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.