Klara Jahn: Die Farbe des Nordwinds

Nordsee

Nordsee | Foto: Karl Traintinger, Dorfbild

Klara Jahn: Die Farbe des Nordwinds

Autorin: Klara Jahn
Titel: Die Farbe des Nordwinds
ISBN: 978-3-4532-7313-9
Erschienen: 08.03.2021
Verlag: Wilhelm Heyne Verlag

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

Nach 20 Jahren kehrt Ellen zurück auf die Hallig, in die sie sich als Jugendliche verliebt hat. Nie hat sie die raue Schönheit dieser sturmumtosten Flecken im Wattenmeer vergessen, wo der Halligflieder blüht. Sie hofft, hier endlich anzukommen.

Nicht alle sind begeistert von ihrer Rückkehr: Ihre ehemalige Stiefschwester Liske macht es Ellen nicht leicht, denn sie weiß noch genau, wie verlassen sie sich gefühlt hat, als Ellen damals gegangen ist.

Doch so wie die kleinen Marschinseln, die regelmäßig von der Nordsee überschwemmt werden, lässt auch Ellen sich nicht unterkriegen. Diese Landschaft gibt ihr Kraft, hier will sie bleiben.

Rebecca Schönleitner

Rezension von Rebecca Schönleitner

Die Halligen sind kleine, nicht oder nur wenig geschützte Marschinseln, die sich nur wenige Meter über dem Meeresspiegel erheben und dadurch bei Sturmfluten überschwemmt werden können, genannt „Landunter“. Sie liegen im nordfriesischen Wattenmeer an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins sowie an der Nordseeküste Dänemarks.

Ellen ist auf der Suche nach einer Heimat. Ihre Kindheit war geprägt von einer Mutter, die unstet neuen Faszinationen nachrannte und ihre Tochter dadurch in verschiedene Welten mitzerrte. Die kurze Beziehung der Mutter mit Liskes Vater auf der Hallig prägte Ellen. Endlich hatte sie eine Schwester, ein zu Hause und Beständigkeit. Leider nur von kurzer Dauer, denn die Mutter hielt das ländliche, von Arbeit geprägte Leben nicht aus und zog weiter. Dabei ließ sie auch bei Liske massive seelische Verletzungen zurück, denn das Mädchen hätte gehofft, endlich aus dem Kaff zu entkommen.

Nach einer gescheiterten Beziehung kehrt Ellen in die Hallig zurück und beginnt dort als Lehrerin zu arbeiten. Liske, inzwischen alleinerziehende Mutter eines wunderbaren Jungen begegnet ihr misstrauisch. Nach vielen seelischen Niederschlägen fangen die beiden Frauen an sich wieder näher zu kommen und kämpfen im Endeffekt dann gemeinsam gegen das Meer und mit der Natur in diesem unwirtlichen Land.

Ein großartiger Roman mit sehr viel Tiefgang, spannend und erschütternd. Unbedingt zu empfehlen.


Dorfzeitung.com

Ihnen gefällt die Dorfzeitung?

Sie braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Rebecca Schönleitner
Rebecca Schönleitner, geboren und aufgewachsen in Salzburg, besuchte das musische Gymnasium in Salzburg, danach Puppenspielerin im Salzburger Marionettentheater. Umgesattelt auf Technik und glücklich 2016 wieder bei der Kunst gelandet. Verheiratet und 2 Kinder, lebt im nördlichen Flachgau. Schreibt in erster Linie über Bücher. In der Freizeit begeisterte Tänzerin

Kommentar hinterlassen zu "Klara Jahn: Die Farbe des Nordwinds"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.