Zeltstangen knickten wie Streichhölzer

Salzachgalerien_Sturm

Bereits zum 3. Mal in dieser Saison mussten die Salzachgalerien, Salzburgs beliebter Kunstbazar am Franz Josef Kai, ihre Zelte abbrechen. Und eine weiteres Mal verursachten Sturm und Starkregen nahezu Totalschaden, nur wenige Verkaufszelte überstanden die Laune der Natur, oder besser die Rache der Natur.

Von Benno Oberdanner, X-Promotion (Presseaussendung)
Foto Arnold Klement/ORF

Es sind immer die ersten Sekunden, wo der Wind den meisten Schaden anrichtet, weiß Lara Walkner, Chefin des Marktes. Wenn sich das Wasser der Salzach zu kreuseln beginnt und sich die Windböen und kleinen Windhosen ihren Weg hinauf über die Böschung bahnen.

Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Materiellen Schaden kann man wieder gut machen, meint ein betroffener Aussteller, Massimo Paoletti, Buchbinder aus Perugia.

Er wird wieder kommen, schon nächstes Wochenende.

Dorfzeitung.com

Ihnen gefällt die Dorfzeitung?

Sie braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Zeltstangen knickten wie Streichhölzer"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.