Walter Müller: Lasst uns über die Liebe reden

Walter Müller

Walter Müller | Foto: Karl Traintinger| Dorfbild.com

Walter Müller: Lasst uns über die Liebe reden

Autor: Walter Müller
Titel: Lasst uns über die Liebe reden – Trauerreden
ISBN: 978-3-7013-1291-7
Verlag: Otto Müller Verlag
Erschienen: August 2021

Im Online – Buch – Shop vorort kaufen

Klappentext:

Jeder Mensch ist ein eigener Kosmos, einzigartig, unverwechselbar, besonders. Walter Müller erzählt in seinem zweiten Trauerreden-Buch die Lebensgeschichten von 22 Menschen, für die er in den letzten Jahren in Trauerhallen oder auf Friedhöfen Abschiedsreden gehalten hat.

Etwa die Geschichte der Konzertgeigerin, die im gesegneten Alter von 97 Jahren starb, und die der Schülerin, die mit 17 Jahren aus dem Leben gerissen wurde. Die turbulente Geschichte des Weltmeisters im Barfußwasserskilauf und die der jungen Frau, die trotz einer mentalen Beeinträchtigung den anderen zeigen konnte, was Glück bedeutet.

Der hochgeschätzte Kapellmeister vom Salzburger Landestheater wird ebenso „lebendig“ wie der unkonventionelle Sozialarbeiter mit dem geliebten Liegerad oder der Künstler, der sich als Liftführer auf den Mönchsberg hinauf sein Geld verdiente und dabei die köstlichsten Geschichten aufschnappte. Jeder Mensch ist ein eigener Kosmos – und von jedem Menschenleben kann man so viel lernen.

Letztlich geht es um die Liebe – die erste, die zweite, die große und die komplizierte; die Liebe zu einem Menschen, die auch nach dem Tod bestehen bleibt, die Liebe zu einer Arbeit, zu einem Hobby. Ein Buch, das trösten und zum Nachdenken anregen soll, über den Tod und weit mehr noch: über das Leben.

Anni Lenberger

Rezension von Anni Lemberger

Jedes Leben hat Sonnen- und Schattenseiten: Das eine mehr von diesem, das andere mehr von jenem. Aber jedes Leben ist ein eigenes Universum und doch ist eines allen gemeinsam: Sie haben – und wurden geliebt!

Der Trauerredner hat das Privleg aus jedem Leben diese Liebe herausfiltern zu dürfen. Denn das ist es, was bleibt, wenn der irdische Weg zu Ende ist – egal wie lange er gewesen ist.

Genau das hat der Autor dieses Buches getan – er hat in seinen Trauerreden über die Liebe der Verstorbenen gesprochen. Feinfühlig und authentisch hat er Lebensgeschichten erzählt und niedergeschrieben.

Der Trauerredner Walter Müller hat 22 Geschichten – und damit 22 Lebenslinien festgehalten – und damit würdevolle Erinnerungen an die Verstorbenen verewigt.

Dorfzeitung.com

Ihnen gefällt die Dorfzeitung?

Sie braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Walter Müller: Lasst uns über die Liebe reden"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.