felixAUSTRIA

Das Parlament im Wien

Pallas Athene vor dem Parlament im Wien | Foto: Karl Traintinger

felixAUSTRIA

leichen.
abgestellt zum abtransport.
in den gängen von spitälern.

ein infizierter ex-innenminister, der zu coronaDEMONSTRATIONEN aufruft.

eine parteigründung, die mitLEUGNUNG punktet.

landeshauptleute, die ohne haupt sind.
ein schattenkanzler.
ein kabinett der allgemeinenFEIGHEIT und des egoismusses.

ja. ich stehe zurDEMOKRATIE als wohl besteSTAATSFORM.
da gehe ich konform mit dem von mir höchstgeschätzten barack obama.

aber sie bringt schon skurile gestalten und erscheinungen hervor.

und das volk.
ich hege da zweifel.

so geht die österreichischeDEMOKRATIE jetzt durch ein tal der tränen.

felixAUSTRIA?


Rochus Gratzfeld

Gedanken aus Bleistift
von Rochus Gratzfeld,
Sarród (HU) und Salzburg (A)

Dorfzeitung.com

Ihnen gefällt die Dorfzeitung?

Sie braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

3 Kommentare zu "felixAUSTRIA"

  1. Was ist los in einem Land, in dem ein Politiker straffrei Menschen verhetzen und gesundheitlich gefährden darf? https://www.facebook.com/martin.murpott.710/videos/908991573156025

  2. Noch ist es nicht ganz soweit, wiewohl es schon nervt, dass wir schon wieder eingesperrt werden. Nachdem die Politik im Sommer gut geschlafen hat und die Populisten zudem falsch informiert haben, ist jetzt wohl nichts anderes als der Lockdown übrig geblieben.

  3. Dietmar Füssel | 24. November 2021 um 00:45 |

    Die Nachricht von den in den Gängen gestapelten Leichen wurde vom ORF verbreitet, allerdings ohne Nennung des Krankenhauses, in dem das der Fall ist, noch der Informationsquelle. Würde eine vergleichbare Behauptung von Impfskeptikern stammen, würden die staatsnahen Medien sofort von Fakenews sprechen. Wenn aber eine derartige Behauptung ohne nähere Angaben zu Ort und Quelle vom ORF verbreitet wird, ja, dann muss sie natürlich stimmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.