Kurt Gallé: Fremdbestimmt

Kurt Gallé

Kurt Gallé | Foto: Privat

Autor: Kurt Gallé
Titel: Fremdbestimmt – die digitalen Taktgeber des Alltags und ihre Auswirkungen auf Mensch und Gesellschaft
ISBN: 978-3-99100-221-5
Verlag: Braumüller GmbH
Erschienen: 30.11. 2017

Klappentext

Klappentext:

Die ständige Auseinandersetzung mit den digitalen Medien bringt eine große Bandbreite an Herausforderungen mit sich. Hängt eine mögliche Verminderung der Merkfähigkeit künftiger Generationen etwa mit jenen Technologien zusammen, die uns das tägliche Gedächtnistraining nicht mehr gestatten, weil jede Telefonnummer im Smartphone gespeichert, jede Verbindung im Navi vorgezeichnet und jede andere Information in Sekunden verfügbar ist?

Oder beeinflusst die immer mehr um sich greifende Asozialität im Social-Media-Bereich unsere empathischen Fähigkeiten und Fertigkeiten?

Und wie sieht es mit der damit verbundenen Problematik bezüglich Datenschutz und Intimität im Bereich der ständig wachsenden sozialen Netzwerke aus? Und letztendlich die Gretchenfrage: Was macht das alles mit uns und wie ist darauf adäquat in unserer Eigenschaft als Individuum und in unserer Verpflichtung dem Kollektiv gegenüber zu agieren?

Das Buch ist der Versuch, die Frage zu beantworten, in welcher Form und in welchem Ausmaß virtuelle Einflüsse zu realen Konstellationen führen. Ein Anregungsbuch für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und all jene, die die digitalen Taktgeber des Alltags zu selbstverständlich und unreflektiert verwenden.

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Wer im weltweiten Netz „unterwegs“ ist, hinterlässt mehr oder weniger unbewusst Spuren. Wer hat sich nicht schon gewundert, wenn er kurz nach seiner Online-Suche, was es Neues im Bereich der „Geflügelscheren“ gibt, in den nächsten Tagen Angebote von Gansrupfmaschinen, Bratpfannen und natürlich eine Vielzahl verschiedenster Geflügelscheren bekommt. Schuld daran sind sogenannte „Algorithmen“, die anhand unseres Online-Suchverhaltens herausfiltern, was frau/man(n) angeboten braucht und dann zielführend kauft.

Der Autor Kurt Gallé, der im Bereich Medien und Kommunikation in verschiedenen Bildungsanstalten gelehrt hat, schreibt über Algorithmen im Netz, über soziale Medien, über Online-Partnerschaftsbörsen und mehr. Er geht der Frage nach, wie viel Persönliches wir über uns bekannt geben, wir sehr wir uns abhängig machen von der virtuellen Welt und wie sehr uns diese Welt fremdbestimmt?

Er hält mit diesem Buch jedem „Onliner“ – und das sind wir fast alle, mehr oder weniger – einen Spiegel vor, egal wie viel Zeit wir viral verbringen. Außerdem zeigt er auf, wie Meinungsbildung in eine bestimmte Richtung funktioniert und wie höfliche Umgangsformen in der „Unendlichkeit und Anonymität“ des Netzes verloren gehen…..

Obwohl das Buch bereits 4 Jahre alt ist, ist es dem Autor gelungen, die Entwicklung bei der wir heute stehen, gut vorherzusagen.

Nichts ist, wie es scheint – und trotzdem werden wir von viel Schein manipuliert. Ein Buch, für alle, die gerne hinter die Kulissen ihres Online-Verhaltens schauen möchten.


Dorfzeitung

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft)! Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Kurt Gallé: Fremdbestimmt"

Hinterlasse einen Kommentar