pinzgauWIND – eine Vision?

Windrad Wildkogelarena

Nachdem die Schi- und Wandergebiete im Salzburger Pinzgau in den letzten Jahrzehnten größere Eingriffe in die Umwelt vorgenomme haben, beteiligen sie sich quasi als Ausgleich künftig auch an den Maßnahmen zur Energiegewinnung.

Da Stromleitungen auch niemand will, werden Windräder in der Nähe der Verbraucher angedacht. Ein möglicher Aufstellungsort im Pinzgau könnte das Umfeld des Schneekanonen-Wasserspeicher-Sees in der Wildkogelarena sein, verlautet es aus dem PMT (Pinzgau-Mountain-Thinktank). Ein Teil der gewonnenen Energie wäre sofort für die benachbarte Hütte oder die benachbarten Seilbahnen und Lifte nutzbar.

Wildkogelarena
Wildkogelarena
Dorfzeitung.com

Dorf ist überall!

Mit der Dorfzeitung sind Sie über das Geschehen im virtuellen Dorf bestens informiert!

Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden.

Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

1 Kommentar zu "pinzgauWIND – eine Vision?"

  1. Da träumt wohl jemand von den „warmen Eislutschern!“. Die Gebirgler lassen sich nie und nimmer ihre Berge mit Windrädern verschandeln.

Hinterlasse einen Kommentar