Eva Reichl: Todesdorf

Eva Reichl

Eva Reichl | Foto: © Lisa Reichl - Gmeiner Verlag

Autorin: Eva Reichl
Titel: Todesdorf – Thriller
ISBN: 978-3-8392-0203-6
Verlag: Gmeiner Verlag GmbH
Erschienen: 02/ 2022

Dr. Wolfgang Pirkl

Buchrezension von Wolfgang Pirkl

Klappentext:

Ein Schuss in der Dunkelheit. Diana findet ihren Mann verblutend in der Scheune. Die Polizei geht von Selbstmord aus, doch Diana glaubt nicht daran. Auf eigene Faust macht sie sich auf die Suche nach seinem Mörder, ganz auf sich allein gestellt, mit immer weniger Freunden – und immer mehr Feinden. Gequält von Selbstzweifeln und dunklen Geheimnissen.

Ein idyllisches Dorf. Heimat, die zum feindlichen Ort wird. Eine Familie, der man nicht trauen kann. Und die wahre Bedrohung ist viel näher, als du fürchtest.

Anni Lenberger

Rezension von Anni Lemberger

Diana und Oliver Heller wollen ihren Bauernhof auf Bio umstellen. Seit einem Jahr sind die beiden glücklich verheiratet. Ihr Glück ist zwar noch ein bisschen gebremst, weil noch gehört der Mühlviertler Bauernhof Diana´s Vater und der bestimmt noch die Abläufe.

Ein Schuss in der Scheune des Bauernhofes beendet aber plötzlich die Träume und die Ziele des jungen Paares. Obwohl es aussieht, als hätte sich Oliver selber erschossen, weiß die junge Witwe, dass er es niemals freiwillig getan hätte – er hatte noch so viele Träume.

Sofort hat Diana ihren Vater in Verdacht, die Schüsse abgegeben zu haben, weil für ihn das ganze „Bio-Gerede“ Unsinn ist. Sie teilt das auch der örtlichen Polizei mit, die sie aber nicht ernst nehmen. Also versucht sie selber die Wahrheit herauszufinden.

Trost findet sie bei Johannes, ihrem (platonischen) Freund aus Kindertagen. Als sie sich einige Male mit ihm trifft, gerät sie ihn die Mühlen der dörflichen Tratschtanten, die sogar das Gerücht streuen, dass sie für ihren Geliebten den Ehemann beseitigt hätte. Die Polizei greift die Spur auf….

Diana erlebt einen wahren Spießrutenlauf an Diskriminierung, Verleumdung und Ächtung in der dörflichen Gemeinschaft.

Nur Johannes ist immer für sie da, sehr zum Leidwesen ihrer Angehörigen, die um das Ansehen der Familie fürchten. Die Geheimnisse, die sich Diana bei ihrer Suche nach der Wahrheit offenbaren, machen sie unsicher, ob sie ihren Mann tatsächlich gekannt hat – was hat er ihr verschwiegen?

Und welche Machenschaften sind hinter ihrem Rücken sonst noch abgelaufen, die ihr verschwiegen wurden? Frustriert beschließt Diana ihrer Heimat den Rücken zu kehren und mit Johannes in München neu anzufangen. Da überstürzen sich die Ereignisse und dunkle Abgründe tun sich auf.

Ein spannender Thriller von den Hügeln des Mühlviertels. Die Autorin greift einige „heiße“ Themen auf, die der dörflichen Idylle die Unschuld nehmen.

Darf sich ein schwuler Mann outen, ohne dass er aus der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen wird? Außerdem geht es um den Reiz des Geldes, für den die Heimat „ausverkauft“ wird. Aber auch der Blick auf patriarchale Strukturen, die den Frauen kaum Rechte einräumen, thematisiert Eva Reichl in ihrem Buch.

Natürlich handelt es sich um eine fiktive Geschichte, die aber das eine oder andere Mal ein bisschen Salz, in die noch offenen Wunden dörflichen Lebens streut.

Dorfzeitung

Sie schätzen die Buchkritiken in der Dorfzeitung?
Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Wir sind sehr stolz auf die Community, die uns unterstützt! Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben.
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Eva Reichl: Todesdorf"

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.