Helmut Scharner: Mostbarone

Helmut Scharner

Helmut Scharner | Foto: Gmeiner Verlag/ © Markus Vollmann, Fotostudio Nutz

Autor: Helmut Scharner
Titel: Mostbarone – Kriminalroman
ISBN: 978-3-8392-0181-7
Verlag: Gmeiner Verlag GmbH
Erschienen: 02/ 2022

Hier können Sie das Buch online bei den Salzburger-Krimihelden bestellen >

Klappentext:

Mostviertel, Niederösterreich: Franz Haider, Primus des Vereins Mostbarone, liegt erschlagen vor seinem Mostheurigen. Als Tatwaffe wurde die Mostflasche eines Konkurrenten verwendet, der die Tat vehement abstreitet.

Major Brandner findet heraus, dass der Ermordete sich in seinem Amt als Vereinsprimus nicht nur Freunde gemacht hat und obendrein eine Affäre hatte. Die Zahl der Verdächtigen wächst, doch konkrete Beweise fehlen.

Da stellt ein weiterer Mord die bisherigen Ermittlungen auf den Kopf …

Anni Lemberger

Rezension von Anni Lemberger

Nachdem Franz Haider, der Primus der Mostbarone erschlagen vor seiner Haustüre aufgefunden wird, führt der Weg des ermittelnden Majors Leo Brandner ins Mostviertel.

Die resolute Witwe des Ermordeten glaubt auch sofort, den Täter zu kennen – steht doch der Name auf dem Tatwerkzeug. Brandner kann sich nicht vorstellen, dass der Täter so dumm wäre und mit einer vollen Mostflasche, inklusive Namen, aus dem eigenen Mostkeller seinen Konkurrenten zu beseitigt, obwohl Martin Ebner vermutlich der Letzte war, der ihn lebend gesehen hat.

Wie Major Brandner herausfindet, hat sich Haider nicht unbedingt viele Freunde gemacht.

Während der Major mit seinen Ermittlungen nicht weiterkommt, muss auch seine Gattin, den bereits gebuchten Urlaub nach Mallorca aufgrund von Corona stornieren und währenddessen ein passendes Hotel in Österreich suchen. Das einzige, das ihrer anspruchsvollen älteren Tochter Isabella genügen könnte, liegt im Mostviertel, nahe am Ermittlungsort von Leo Brandner, der alles andere als erfreut über das ausgewählte Hotel seiner „drei Frauen“ ist.

Die Ermittler drehen sich einstweilen im Kreis und kommen nicht weiter – das passiert ein weiterer Mord.

Der Druck auf Brandner nimmt zu, zeitgleich entspannen sich Ehefrau und Töchter in ihrem Mostviertler Ferienhotel immer mehr – gehen neue Freundschaften ein, die sie aber immer mehr in den Fall hineinziehen.

Ein gut lesbarer Landkrimi aus dem Mostviertel, der dem Lesenden Land und Leute der Region näher bringt, aber auch die Folgen von alkoholisierter Autofahrt aufzeigt.

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Anna Lemberger
Geboren in Zederhaus/L ungau/ Salzburg. Seit dem Ende ihrer aktiven Berufslaufbahn als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester 2017 (nach 42 Berufsjahren) liest sie vorwiegend Bücher Österreichischer Autorinnen und Autoren und schreibt Rezensionen dazu. Anni Lemberger betreibt außerdem eine FB Seite, auf der sich LeserInnen und AutorInnen virtuell treffen und austauschen können.

Kommentar hinterlassen zu "Helmut Scharner: Mostbarone"

Hinterlasse einen Kommentar