Krieg in Europa

Russisches Denkmal

Es ist zum Weinen! Seit heute 6 Uhr Ortszeit ist Krieg. Kampflärm hat das Säbelrasseln abgelöst. Russland ist in der Ukraine einmarschiert. Putin hat die Entmilitarisierung und die Entnazifizierung des osteuropäischen Landes angeordnet.

Die Diplomatie hat versagt, die Verhandler haben sich gegenseitig nicht ernst genug genommen. Mit dem Finger auf nur Einen der Kontrahenten und „Freunde“ zu zeigen, ist sehr billig.

Es stellt sich jetzt in erster Linie die Frage, wie hoch muss der Blutzoll sein, bevor es eine Lösung geben wird? Welche wirtschaftlichen Folgen kommen auf uns zu? Wer verdient an den Kampfhandlungen?

Traurige Tatsache ist, dass es immer die Falschen trifft. Das wird auch diesmal nicht anders sein. Hüben wie drüben.

Denkmäler für große Feldherren sollten immer nachdenklich stimmen!

Geld und Macht >

Dorfzeitung - Merkantiles

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

3 Kommentare zu "Krieg in Europa"

  1. Krieg ist nie eine Lösung, wann wird die Menschheit das endlich kapieren! Am Beispiel der Ukraine wird vorgeführt, was auch 2022 möglich ist.

  2. Im Krieg gibt es keine Sieger. Alte Männer und Frauen befehlen, jungen Männer und Frauen sterben. Fanatismus fördert die Grausamkeiten auf beiden Seiten. Allein mit Atomwaffen zu drohen zeigt den Wahnsinn in den Köpfen der Verantwortlichen! Weg mit den Waffen und zurück an den Verhandlungstisch kann dier einzige Alternative sein!!

  3. Salzach Schiffer | 3. März 2022 um 16:59 |

    Der Mensch hat aus der Geschichte nichts gelernt. Jeder Krieg war für die Bevölkerung ein Drama und auch Kriegsgweinnler hat es immer gegeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.