Corona und der Frühling

Corona und der Frühling

Der Frühling ist in der Natur die Zeit des Erwachens. Blumen und Gräser warten nur noch auf einen warmen Regen, dann ist es endlich soweit, alles wird grün.

Nachdem fast alle Coronamaßnahmen bei uns aufgehoben wurden, schiessen auch die Infektionszahlen flott in die Höhe. Die Inzidenzen gehen regelrecht durch die Decke, Europameister sind wir schon. Das Virus braucht keinen Regen, es kann sich auch so hemmungslos ausbreiten.

Ganz vergessen sollten wir nicht, dass die Pandemie noch immer Probleme verursacht und gefährlich im Hintergrund auf ihre Chance wartet. Besser wäre es, bei Gesundheitsthemen auf die Ärzte zu hören, als blind der Politik zu vertrauen. Angeblich denken viele von ihnen in erster Linie von Wahl zu Wahl, mit und ohne Maske.

Manche Blumenwiese lockt mit Schönheit, birgt aber durchaus Gefahren. Mit guten Ködern lassen sich große Fische fangen. Selbst der Sonnentau gehört zu den fleischfressenden Pflanzen und vertilgt Insekten!

Dorfzeitung - Merkantiles

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

Kommentar hinterlassen zu "Corona und der Frühling"

Hinterlasse einen Kommentar