Haus – Gebäude, Familie und Parlament

Das Ö Parlament in Wien

Das Österr. Parlament in Wien | Fotos: Karl Traintinger, Dorfbild

Das Wort Haus verwenden wir als Sammelbezeichnung für Gebäude und als Bezeichnung für Dynastien und Adelsfamilien. Daneben dient Haus auch als Bezeichnung für das Parlament.

Michaela Essler

Von Michaela Essler

Das Wort Haus ist seit dem 8. Jahrhundert belegt und geht zurück auf germanisch *hūsa- „Haus“. Die Herkunft des Wortes ist nicht eindeutig geklärt. Bis in althochdeutsche Zeit hatte sich der Bedeutungsumfang von Haus erweitert. So konnte althochdeutsch hūs „Haus, Gebäude, Hütte, Zelt, Wohnung, Behausung, Unterkunft“, „Hauswesen“ oder „Familie, Geschlecht“ bedeuten.

Das breite Bedeutungsspektrum von althochdeutsch hūs begründet sich in der Bauweise der germanischen Häuser, die ursprünglich nur einen Raum hatten. Deshalb wurden für unterschiedliche Zwecke verschiedene Gebäude errichtet. Es gab ein Wohnhaus, in dem die Familie wohnte, eine Unterkunft für das Gesinde, Ställe für das Vieh und eigene Vorratshäuser, Wirtschaftsgebäude und Werkstätten. Die Fürsten errichteten zusätzlich ein eigenes Haus zur Repräsentation, in dem sie Hof hielten, Gäste empfingen und bewirteten. So entstanden mit der Zeit größere Anlagen und das Wort Haus entwickelte sich zu einer Bezeichnung für die Summe der Gebäude und die Menschen, die in diesen Anlagen wohnten, bzw. für die jeweilige Familie, zu deren Besitz die Gebäude gehörten. So verwenden wir heute noch das Wort Haus in den Zusammensetzungen Fürstenhaus, Königshaus und Kaiserhaus als Bezeichnung für Dynastien, Fürstengeschlechter und Königs- und Kaiserfamilien.

Die breite V…

Aufrufe: 1

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Haus – Gebäude, Familie und Parlament"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*