Der Teufelslehrling

Der Zauberlehrling

Nach zweijährigem nahezu kompletten Stillstand kann heuer endlich wieder die Seebühne in Seeham bespielt werden. Ab 1. Juli wird das Publikum mit einer turbulenten Komödie von Benjamin Adam unterhalten. Falls der Wettergott mitspielt, sind bis 25. Juli 13 Vorstellungen geplant. Gespielt wird bei fast jedem Wetter, nur gewittern sollte es nicht. Die Generalprobe, die ich am 28. Juni 2022 besuchen durfte, zeigte, dass ein klitzekleiner Sprühregen die gute Stimmung nicht trüben kann. ___STEADY_PAYWALL___

Elisabeth Pichler

Von Elisabeth Pichler

Der Chefteufel Lucifer ist mit seinem Lehrling Sepratius nicht zufrieden, denn der „unfähige Nichtsnutz“ hat seine Gesellenprüfung noch immer nicht abgelegt. Nun wird Druck gemacht und Lucifer schickt ihn einfach auf die Erde, nach Seeham, um dort Streit und Unfrieden zu stiften. Die Liste der geforderten Taten ist ganz schön lang und soll in nur fünf Tagen erledigt werden. Erst muss Sepratius zwei Seelen einfangen, die ihn bei seinen teuflischen Werken unterstützen sollen. Dann müssen ein Liebespaar entzweit, das Gasthaus ruiniert, der Pfarrer verärgert und der Bürgermeister blamiert werden. Als absoluten Höhepunkt sollen die Seehamer ihm für seine „guten“ Taten dann ein Denkmal setzen. Bei seiner Ankunft auf Erden ist die Sonntagsmesse gerade zu Ende und er muss miterleben, wie sich die Seehamer überschwänglich beim Pfarrer für die herrliche Predigt bedanken. Bei so viel Freundlichkeit wird dem Teufel fast schlecht und kalt ist ihm auch noch, er vermisst das Höllenfeuer. Doch schon in der ersten Nacht trifft er auf zwei ortsbekannte Säufer, Luzzi und Pauli. Die sind nur allzu gerne bereit, ihn zu unterstützen, wenn es dafür nur ein bisschen von seinem höllisch guten Bier gibt. Ob Sepratius erfolgreich sein wird, sei hier nicht verraten.

Zauberlehrling

Gerard Es hat die bayrische Komödie bearbeitet und die Figuren ganz auf Seeham zugeschnitten. Thomas Herbst überzeugt als stets frierender, doch gewitzter Teufelslehrling, der zur Zeit noch keine Hörner trägt, denn die gibt es erst nach bestandener Prüfung. In der Hölle führt Lucifer (Manfred Pichler) ein strenges Regiment. Sein Geselle Kreverus (Franz Hillerzeder) und sexy Lupina (Julia Otto), die für die Montage der Teufelshörner zuständig ist, haben zu gehorchen. Die Seehamer sind anfangs noch ein reizendes Völkchen, Pfarrer (Andreas Mackinger), Bürgermeister und Gattin (Hans Sporer und Annegret Neuhofer), das Liebespärchen (Johannes Schimmerl und Bianca Lechner), sie alle sind ja so freundlich, lieb und nett, aber vielleicht auch ein bisschen fad. Das trinkfreudige Pärchen, Luzzi und Pauli (Marianne Egger und Alexander Eberl), ist hingegen für jeden Unsinn zu haben.

Ein teuflisch guter sommerlicher Spaß, von Gerard Es temporeich inszeniert und vom spielfreudigen Seehamer Ensemble mit großem Enthusiasmus präsentiert. Es ist dies bereits die 25. Eigenproduktion auf der Seebühne. Gratulation zum Jubiläum!

„Der Teufelslehrling“ – Komödie von Benjamin Adam. Inszenierung: Gerard Es. Technik: Gerhard Hager, Thomas Herbst, Martina Huthmann. Bühnenbild: Ulrike Rizner und Team. Bühnenbau: Franz Hillerzeder und Team. Kostüme: Das Ensemble. Mit: Manfred Pichler, Thomas Herbst, Franz Hillerzeder, Julia Otte, Hans Sporer, Annegret Neuhofer, Johannes Schimmerl, Bianca Lechner, Andreas Mackinger, Ulrike Rizner, Astrid Rizner, Hannes Haberl, Barbara Schwaiger-Modl. Alexander Eberl, Marianne Egger, Christian Altendorfer, Carola Kersten, Franz Filzmoser. Fotos: Seebühne Seeham/RAW Ralf Weichselbaumer

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Elisabeth Pichler
“Theater war schon immer meine große Leidenschaft und scheinbar ist es mir auch gelungen, diese Begeisterung an meine Kinder weiterzugeben.” Elisabeth Pichler besucht für die Dorfzeitung Theateraufführungen und Konzerte und liest neue Bücher.

Kommentar hinterlassen zu "Der Teufelslehrling"

Hinterlasse einen Kommentar