Finanzamt-Brunnen ausgetrocknet

Finanzamt-Brunnen

Finanzamtbesuche haben ja meistens einen etwas faden Beigeschmack, obwohl man zumeist von sehr freundlichen und kompetenten Mitarbeitern bedient wird. Vor einigen Tagen habe ich dem Salzburger Finanzamt in Parsch einen Bersuch abgestattet.

Der von den Wiener Architekten Heinz Neumann und Eric Steiner geplante und von 1985 – 1987 errichtete Bau der Finanzlandesdirektion Salzburg gefällt mir immer wieder ausgesprochen gut.

Im Zentrum der Anlage befindet sich ein interessanter Brunnen, dem aber leider das Wasser abhanden gekommen ist. Als Spaziergänger fallen mir für diese dramatische Trockenheit mehrere Gründe ein: Das Plätschergeräusch ist derartig laut, sodass der Brunnen einfach abgedreht wurde oder der Brunnen ist undicht geworden und es tröpfelt in die Tiefgarage. Ausserden könnte in den Chefetagen darüber nachgedacht werden, das Edelstahlgerippe künftig als Pranger für Steuersünder zu verwendet.

Vielleicht ist aber auch dem Finanzminister ganz einfach das Geld ausgegangen, nachdem manchen Auszahlungsmanagern für staatliche Corinahilfen (Cofag) in Wien exorbitant hohe Gagen bezahlt wurden,
meint ein grinsender Spaziergänger!

Dorfzeitung - Merkantiles

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Der Spaziergänger
Der Spaziergänger ist der Redaktion bekannt!

Kommentar hinterlassen zu "Finanzamt-Brunnen ausgetrocknet"

Hinterlasse einen Kommentar