Sie bleibt ein Rätsel, er ist nicht immer die Antwort.

Karl Traintinger. Der szenische Liederabend unter dem Motto: “Sie & Er” hatte am Sonntagabend, dem 14. November 2010, im Schauspielhaus Salzburg Premiere. Lieder und Chansons von Konstantin Wecker (Ich liebe diese Hure) , Georg Kreisler, Reinhard Fendrich, Harold Faltermeyer über R.Mey (Annabell),  K.Tucholsky und Charles Aznavour, E.Bader (Du läßt dich gehen)  bis zu W.A. Mozart (Der Zauberer) standen auf dem Programm.

Tage des Verliebtseins und Träumens folgen ruhelosen Nächten, ein Wechselspiel von Zuneigung und Ablehnung  und immer wieder die Liebe waren das zentrale Thema dieses illusteren und bisweilen sehr amüsanten szenisch-musikalischen Abends.

Constanze Passin und Maxmilian Pfnür begeisterten mit ihrer einfühlsamen stimmlichen und schauspielerischen Darbietung das Publikum, das sich häufig mit Szenenapplaus bedankte. Es war ein sehr schöner Liederabend im Foyer des Salzburger Schauspielhauses.

Konzeption: Christine Augustin, Cosi M. Goehlert, Constanze Passin, Maxmilian Pfnür / Mit: Constanze Passin, Maxmilian Pfnür / Klavier:  C.M. Goehlert / Gesamtleitung: Christine Augustin / Foto: Schauspielhaus

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen zu "Sie bleibt ein Rätsel, er ist nicht immer die Antwort."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*