Auferstehung der beamteten Jausensackerl

Die Sparmaßnahmen in der Stadt Salzburg sind drastisch. Die Magistratsreformer planen die Schließung der beiden Ausspeisungen in der Hubert-Sattler-Gasse und im Kieselgebäude.

Die Magistratskantinen werden geschlossen. Noch laufen zwar Zuliefererverträge, aber das Ende der kulinarischen Beamtenversorgung scheint unaufhaltsam näher zu rücken.

Vielleicht denkt man im Schloss Mirabell schon darüber nach, ob den Beamten nicht heuer als Weihnachtsgeschenk ein Jute-Jausensackerl und eine Trinkflasche überreicht werden könnte, um den Versorgungsengpass im nächsten Jahr etwas abzupuffern,

meint ein ewig hungriger, gewerkschaftlicher Insider. (kat)

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Kommentar hinterlassen zu "Auferstehung der beamteten Jausensackerl"

Hinterlasse einen Kommentar