Zelte beschämen das Land

Zelte

Mann/ Frau kann dazu stehen wie man will, aber Zelte als Flüchtlingsunterkünfte für den kommenden Winter gehen gar nicht! Es haben alle gewußt, was kommt und es ist mehr als peinlich, wie sich der Bund und die Länder gegenseitig auf Kosten von notleidenden Menschen die Schuld zuweisen.

Für das Hotel Kobenzl am Salzburger Gaisberg zahlt der Steuerzahler monatlich zwischen 20 und 30.000 Euro, je nachdem welcher Quelle man vertraut. Flüchtling wohnt dort keiner. Ich möchte gar nicht wissen, ob das das einzige Beispiel für absurde Geldverschwendung ist.

Rechtzeitig vor den kommenden Wahlen wird wieder blaue Munition zur Meinungsmache ausgegeben, wie armselig kann Politik sein!

Dorfzeitung - Merkantiles

Sie schätzen unsere Cartoons oder den Spaziergänger? Die Dorfzeitung braucht eine Community, die sie unterstützt. Freunde helfen der Dorfzeitung durch ein Abo (=Mitgliedschaft). Auf diese Weise ist es möglich, unabhängig zu bleiben. Nur so kann weitestgehend auf Werbung und öffentliche Zuwendungen verzichtet werden. Da aber auch die Dorfzeitung Rechnungen bezahlen muss, ist sie auf Sie/ Dich angewiesen. Herzlichen Dank für Deine/ Ihre Mithilfe!
Starte noch heute den kostenlosen Probemonat!

INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE

Diesen Artikel empfehlen. Teilen mit:

Dorfladen

Über den Autor

Thomas Selinger (Cartoon) und Karl Traintinger (Text)
Cartoon: Thomas Selinger Text: Karl Traintinger

Kommentar hinterlassen zu "Zelte beschämen das Land"

Hinterlasse einen Kommentar